Projekte

 











Projekt REACT-EU   
- Erweiterung der Netzwerktechnik, flächendeckendes WLAN und Austausch der RFID-AußenrückgabeProjekt REACT-EU - Erweiterung der Netzwerktechnik, flächendeckendes WLAN und Austausch der RFID-Außenrückgabe

Im Dezember 2021 hat die Stadtbücherei Hilden einen Förderantrag für das Projekt REACT-EU eingereicht, der Anfang 2022 bewilligt wurde.

Die Maßnahmen des Projektes dienen vor allem der Digitalisierung, einem von vier im Hildener „Strategiepapier Kultur 2021-2026“ für die Einrichtungen des Kulturamtes festgelegten Strategiefeldern mit den dazu gehörigen Zielen:

      • Verstärkte Nutzung digitaler Medien
        Schaffung/Ausbau digitaler Angebote
        Förderung der Informations- & Medienkompetenz


      Eine leistungsfähige und zukunftsfähige Infrastruktur für nutzerfreundliche digitale Dienstleistungen ist dafür eine wesentliche Voraussetzung, die die Stadtbücherei Hilden aktuell mit eigenen Mitteln nicht erfüllen kann: Das Bibliotheksgebäude wurde 1990 ohne Netzwerktechnik geplant und realisiert. In den folgenden Jahren wurde ein Netzwerk aufgebaut, das mit steigenden Anforderungen unter den vorhandenen Rahmenbedingungen schrittweise erweitert wurde. Das hat dazu geführt, dass ein Flickenteppich verschiedener Notlösungen entstanden ist, der diverse Defizite aufweist.

      Mit Hilfe der professionalisierten Netzwerktechnik und des flächendeckenden WLANs können bald Veranstaltungs- und Aufenthaltsbereiche bedarfsgerecht ausgestattet werden. Das wird entscheidend dazu beitragen, dass die Räumlichkeiten Funktionen eines sogenannten Dritten Ortes erfüllen.

      Trotz der oben erwähnten Defizite war die Stadtbücherei Hilden unter den ersten Bibliotheken ihrer Größenordnung in der Region, die die Medienverbuchung über RFID-Technik realisiert hat. Ein verlässlicher Betrieb der RFID-Außenrückgabe ist von besonderer Bedeutung, da sie die Rückbuchung von Medien außerhalb der Öffnungszeiten ermöglicht, so die Servicezeiten erweitert und zur Kundenzufriedenheit beiträgt. Da die aktuelle Außenrückgabe jedoch auch altersbedingt des Öfteren ausfällt, wird im Jahr 2022 diese durch eine neue Außenrückgabe ersetzt.

      Dieses Projekt wird als Teil der Reaktion der Europäischen Union auf die COVID-19-Pandemie gefördert.








      Bitte wählen Sie Ihre Cookie Präferenzen...