Ausbildungsbericht Bachelor of Laws

 

Nach dem Abitur, oder in den meisten Fällen schon einige Zeit davor, stellt man sich die Frage, welchen Berufsweg man denn für die Zukunft gehen will. Für mich war von vorneherein klar, dass ich in einem Bereich mit rechtlichen Bezügen arbeiten möchte, hatte dennoch keinen Gefallen an einem langen Jurastudium mit unsicherer Perspektive. Aus diesem Grund habe ich mich als Stadtinspektoranwärter bei der Stadt Hilden beworben, welche Laufbahn alle die von mir gestellten Prämissen an meinen Wunschberuf erfüllte.

Das duale Studium ist in zwei Bereiche aufgeteilt, einmal den theoretischen Teil, der an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW gelehrt wird, und andererseits den praktischen Teil, für den die jeweiligen Praxisabschnitte bei verschiedenen Ämtern der Stadt Hilden durchlaufen werden.

Das Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW in Duisburg reizt vor allem durch die ständige Verbundenheit in einem Kurs mit ca. 25 Leuten aus den verschiedensten Kommunen in Nordrhein-Westfalen. Dadurch entstehen schnell Freundschaften, aber auch die Lehre selbst ist im Gegensatz zu überfüllten Hörsälen an Universitäten viel persönlicher, was zusammen einen deutlich positiveren Lernerfolg mit sich bringt. Die Theorie wird in längeren und kürzeren Abschnitten von mindestens 4 Monaten gelehrt, welche schließlich mit Prüfungen in den jeweiligen in diesem Abschnitt durchlaufenen Fächer endet. Die Theorie bietet ein breites Spektrum von rechtswissenschaftlichen Fächern, was mich, wie eingangs erwähnt, sehr interessiert hat. Aber auch die Kombination von Recht, Wirtschaftswissenschaften und sozialen Fächern wie Psychologie und Ethik bietet einen Überblick über die vielfältigen Gebiete, die eine Stadtverwaltung anzubieten und zu beachten hat.

Die gelernte Theorie soll dann in den Praxisabschnitten angewendet werden. Besonders spannend war für mich, das in der Fachhochschule Gelernte in den einzelnen Ämtern umzusetzen und deren Bedeutung für die jeweiligen Gebiete sich teilweise auch selbst zu erarbeiten.

Ich befinde mich derzeit im zweiten Jahr des dualen Studiums und kann für mich durchweg ein positives Fazit über den bisherigen Ausbildungsverlauf ziehen. Meine Erwartungen an das Studium wurden stets erfüllt. Das Abwechseln von Theorie und Praxis stellt eine interessante Mischung von Gelerntem und seiner Anwendung in der Realität dar. Am Ende des dreijährigen dualen Studiums steht schließlich der Studiengrad Bachelor of Laws.

Entgegen der weit verbreiteten Vorurteile an die Arbeit in der Stadtverwaltung kann ich jedem potentiellen Bewerber nur nahelegen, dass diese nichts mit der Realität zu tun haben, da das breite mögliche Aufgabenfeld eine spannende und abwechslungsreiche Arbeit bei der Stadtverwaltung darstellt. Aber das kann man eben nur herausfinden, wenn man den Schritt für diese Beamtenlaufbahn wagt.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie Präferenzen...