Ausbildungsbericht Bachelor of Laws

 

Erst Abitur, dann die Ausbildung zur Erzieherin beendet und nun? Ein Leben lang als Erzieherin arbeiten? Das konnte ich mir nicht vorstellen. Aber was macht man dann: Eine weitere Ausbildung oder doch ein Studium? Ich habe mich für beides entschieden. Für das duale Studium bei der Stadtverwaltung Hilden mit dem Abschluss Bachelor of Laws.

 Das duale Studium umfasst drei Jahre und zeichnet sich dadurch aus, dass ein ständiger Wechsel zwischen Theorie und Praxis besteht. So wird die erlernte Theorie optimal mit der praktischen Anwendung verknüpft. Die insgesamt 18 Monate Theorie sind in vier Blöcke mit einer Dauer von vier bis fünf Monaten eingeteilt. Währenddessen studiert man an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FHöV) in Duisburg. Die Vorlesungen finden im Klassenverband mit ca. 25 weiteren Studierenden von anderen Kommunen statt. Die Studieninhalte bestehen hauptsächlich aus juristischen Modulen, wie z. B. Zivilrecht, Staatsrecht, Sozialrecht, Polizei- und Ordnungsrecht. Den zweitgrößten Anteil bilden die wirtschaftswissenschaftlichen Module, unter anderem zählen hierzu Volkswirtschaftslehre und öffentliche Betriebswirtschaftslehre. Den kleinsten Anteil haben die Sozialwissenschaften wie Soziologie, Psychologie und Ethik. Im letzten Studienabschnitt hat man noch die Möglichkeit, den eigenen Interessen entsprechend, Wahlpflichtmodule zu belegen. Jedes Modul schließt mit einer Prüfungsleistung ab, die in Form einer Klausur, eines Fachgespräches oder einer Hausarbeit erbracht wird.

Während den praktischen Abschnitten durchläuft man verschiedene Ämter, wie das Haupt- und Personalamt, das Amt für Finanzservice, das Amt für Soziales und Integration und das Ordnungsamt. So bietet die Stadt Hilden den größtmöglichen Einblick in die verschiedenen Tätigkeitsbereiche, die einen nach der Ausbildung erwarten können. Die Ausbildung in den einzelnen Ämtern zeichnet sich durch viel Abwechslung und interessante neue Aufgaben aus. Dabei begleiten einen sehr freundliche und engagierte Ausbilder, bei denen keine Frage offen bleibt.

Die praktischen Abschnitte bieten die Möglichkeit, zuvor erlerntes zeitnah anzuwenden und so zu vertiefen. Ich habe dabei die Erfahrung gemacht, dass vieles, was man in der Theorie noch nicht verstanden hatte, durch die praktische Anwendung auf einmal ganz leicht und verständlich ist.

In dieser engen Verzahnung zwischen Theorie und Praxis liegt für mich der größte Vorteil des dualen Studiums bei der Stadtverwaltung Hilden.

Während der drei Jahre ist man Beamter/Beamtin auf Wiederruf und erhält Anwärterbezüge nach dem Bundesbesoldungsgesetz – ein weiterer Vorteil gegenüber anderen Studiengängen oder Ausbildungen. Das dreijährige Studium wird mit einer Bachelorthesis abgeschlossen. Diese schreibe ich im nächsten Jahr und habe danach den Abschluss „Bachelor of Laws“ und gleichzeitig die Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie Präferenzen...