Ausbildungsbericht Fachinformatiker - Systemintegration

 

Warum Fachinformatiker? Was erwartet mich in der drei jährigen Ausbildung?

Diese Fragen habe ich mir auch gestellt und kann sagen, jeder der sich gerne mit Computern und Netzwerken beschäftigt und verstehen möchte, wie diese moderne Technik funktioniert, wird diese Ausbildung lieben.

In diesem Beruf habe ich Kontakt mit allen Komponenten, die das Arbeiten mit dem PC im Rathaus ermöglichen. Von der Wartung der PCs der Mitarbeiter über die Netzwerktechnik wie Switche und Router bis hin zur Wartung und Betreuung von Servern ist alles dabei.

Einen weiteren, großen Anteil macht die Mitarbeiterbetreuung aus. Denn: Wo die Anwender nicht mehr weiter wissen, muss ich als angehende Fachkraft eine Lösung finden, um einen reibungslosen Ablauf der Arbeitsprozesse zu gewährleisten.

Dieser praktische, innerbetriebliche Teil ist gut mit den Inhalten des theoretischen Unterrichts der Berufsschule abgestimmt.

In der Berufsschule werden die Grundlagen zu Kommunikationsverfahren von Netzwerkgeräten, die Grundlagen zum Aufbau eines Computers, einige Verschlüsselungsverfahren und Grundlagen der Netzwerktechnik und Netzwerksicherheit gelehrt.

Des Weiteren wird im Fach Anwendungsentwicklung das Programmieren in C++ und das Designen und Programmieren von Datenbank Skripten vermittelt.

Jeder, der wie ich die Vielseitigkeit eines Berufes zu schätzen weiß, verantwortungsvolle und anspruchsvolle Aufgaben in einem freundlichen und leistungsstarken Team übernehmen möchte, ist bei der Stadtverwaltung Hilden bestens aufgehoben.

Ich befinde mich nun kurz vor dem dritten Ausbildungsjahr und kann ein ausschließlich positives Fazit meiner bisherigen Ausbildung ziehen.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie Präferenzen...