/ Team Wirtschaftsförderung / Herr Kai Kröger

Kontakt

Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen
Tel.: 02103 72-380
Webseite: http://www.wirtschaft.hilden.de
kai.kroeger­@hilden.de

Postadresse

Gebäude: Rathaus
Raum-Nr.: 133
Am Rathaus 1
40721 Hilden 

Aufgaben

Leiter Wirtschaftsförderung

Zugeordnete Abteilungen

Wirtschaftsstandort Hilden

 

Die Wirtschaft in Hilden kennzeichnet ein starker Brachenmix. Knapp 5.000 gewerbliche Betriebe aus Handwerk, Industrie, Handel sowie viele Einzelunternehmen prägen das ökonomische Geschehen. Eine starke Beschäftigungswirkung geht in Hilden vom Handel aus: Mehr als 6.500 Beschäftigte sind im Warenankauf oder -verkauf in Lohn und Brot. Über 7.500 Personen erbringen Dienstleistung und rund 6.300 Personen produzieren Waren. Industrieller Schwerpunkt Hildens ist der Maschienenbau mit 45 Betrieben. 17 Unternehmen bearbeiten Metalle und 13 Firmen  gehören zur chemischen Industrie. Darüber hinaus beschäftigen sich 10 Unternehmen mit elektronischer oder optischer Datenverarbeitung.

Große Labels in Hilden

Die kennt man nicht nur in Hilden: Qiagen Biotechnologie Gentest-Kits, 3 M Klebefolien, Versicherungspakete der Targo- und Postbank-Versicherungen, Geldautomaten von Wincor-Nixdorf, Bohrer und Fräsen von Hitachi Tool, Akkuschrauber von Ryobi, Anlagenfonds von Versiko, Lacke von Akzo-Nobel oder Kurzwaren von Nilorn sowie Backöfen von Wachtel.

Sie alle verfügen über ein Standbein oder sitzen mit ihrer Konzernzentrale in Hilden - im Zentrum des Geschehens der Metropolregion Rhein-Ruhr, inmitten eines Absatzmarktes mit über 11 Mio. Kunden.

Hilden handelt

Einweckgläser und Dosen für Fleischprodukte handelt die Dosenzentrale Züchner, Naturkost und Naturkosmetik liefert Biogarten, Wenko-Wenselaar versorgt Verbraucher mit Toilettenbrillen sowie Relingsystemen für Bad und Küche, für deren Befestigung keine Bohrmaschine erforderlich ist, und die Hugo Frauenhof GmbH deckt den Industriebedarf insbesondere rund um das Thema Schläuche und Hochdruck mit ihrem technischen Großhandel und eigenen Entwicklungen.

Im Gewerbepark Itterpark haben viele internationale Unternehmen ihren Handelsstützpunkt eingerichtet: Für Europa, Westeuropa, Deutschland oder Nordrhein-Westfalen. Viel Großhandel mit verschiedensten Produkten: Baustoffe, Werkzeuge, Erden, Zucker, Elektrowerkzeugen, landwirtschaftliche Grundstoffe, Rohstoffe für die Textilindustrie, optische Datenträger, Wellnessprodukte ….