Mit AzubiMatch-Hilden die passenden Auszubildenden finden

 

v.l.n.r. Tanja de Vries,  Sven Claus, Christian Schwenger

Da coronabedingt die Ausbildungs- und Studienbörse in Hilden dieses Jahr auf den 4. September verschoben wurde, müssen Auszubildende und Unternehmen für das in diesem Jahr startende Ausbildungsjahr auf andere Weise zueinander finden. Die Wirtschaftsförderung Hilden hat daher ein Online-Tool entwickeln lassen, mit dem junge Menschen und Unternehmen aus Hilden, Haan und Erkrath sowie der näheren Umgebung auf einfache, schnelle und intuitive Art zusammengebracht werden: www.AzubiMatch-Hilden.de.

„Wir hoffen, die Veranstaltung im September durchführen zu können. Für die diesjährigen Schulabsolventen ist das allerdings viel zu spät, um sich dort über Möglichkeiten nach der Schule zu informieren“, berichtet Tanja de Vries, Organisatorin der Ausbildungsbörse. Ergänzend zur Ausbildungsbörse soll AzubiMatch-Hilden nun dabei helfen, den Schülerinnen und Schülern die Ausbildungsberufe und Unternehmen der Region aufzuzeigen, die zu ihren Interessen und Stärken passen.

Die künftigen Azubis beschreiben ihre persönlichen Vorlieben und Eigenschaften anhand eines Fragebogens und AzubiMatch-Hilden gleicht diese mit den Anforderungen der Unternehmen ab. Dabei kommt ein eigens dafür entwickelter Algorithmus für das Interessen-Matching zum Einsatz. „So können die angebotenen Ausbildungsplätze der lokalen Unternehmen passgenau mit den richtigen Kräften besetzt werden.“, informiert die Projektverantwortliche Tanja de Vries.

Das erste Unternehmen ist auch schon gefunden und dieses hätten viele angehende Azubis wahrscheinlich nicht präsent gehabt: die Dosen-Zentrale Züchner GmbH. Seit über 200 Jahren bietet die Eigentümerfamilie Züchner Verpackungslösungen für die Konservierung von Lebensmitteln und bedient heute viele weitere Wirtschaftszweige mit Verpackungslösungen, wie die chemisch-technische Industrie und Gastronomie - sowohl national als auch international. Genauso breit gefächert wie das eigene Leistungsspektrum sind auch dessen Ausbildungsplätze: „Wir bieten in vielen verschiedenen Bereichen Ausbildungen und auch einen dualen Studiengang an. Egal ob Realschulabschluss oder Abitur, wir verfügen über abwechslungsreiche Ausbildungen und begleiten alle Azubis individuell auf ihren Wegen durch unser Unternehmen“, berichtet Geschäftsführer Sven Claus. „Auch wir müssen neue Wege gehen, um auf uns aufmerksam zu machen und junge Menschen aus der Region zu finden. Daher haben wir unser Unternehmen bei AzubiMatch registriert, was unglaublich einfach war. DieAuszubildender Nicolas Klinger als als Mediengestalter - Digital Nutzung in diesem Jahr ist kostenfrei, aber auch der kleine Obolus im nächsten Jahr hält uns nicht davon ab, den Service wieder in Anspruch nehmen“, kündigt Herr Claus an. Auch Nicolas Klinger, der gerade eine Ausbildung als Mediengestalter für den Bereich Digital und Print in der hauseigenen Druckerei und Marketing-Abteilung der Dosen-Zentrale macht, findet AzubiMatch-Hilden klasse und bestätigt: „Ein solches Tool hätte auch mir bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz sehr geholfen. Ich bin überzeugt, dass die zukünftigen Schulabsolventen davon profitieren werden.“

„Wir wünschen uns, dass sich viele weitere Unternehmen an dieser digitalen Ergänzung zur Ausbildungsbörse beteiligen und damit die Möglichkeit nutzen, zukünftige Fachkräfte zu gewinnen“, sagt Tanja de Vries, an die sich Unternehmen bei Fragen und Interesse gerne wenden dürfen (02103/72-381 tanja.devries@hilden.de).

Bitte wählen Sie Ihre Cookie Präferenzen...