Testsysteme made in Hilden

Ceta feiert 30. Geburtstag

 

Vor 30 Jahren gründete Günter Groß in Hilden die Firma Ceta Testsysteme. Zu diesem Zeitpunkt hatten viele Unternehmen gerade entdeckt, wie sinnvoll die Dichtheitsprüfung zur Qualitätsüberwachung ihrer Produkte im Fertigungsprozess ist. Die Prüfgeräte spüren mithilfe von Druckluft und Wasserstoff selbst kleinste Schadstellen auf. „Der Bedarf stieg“, erinnert sich der Geschäftsführer.

Anfangs vertrieb Ceta Fremdgeräte anderer Hersteller, aber schon kurze Zeit später entwickelte die Firma ihre eigenen Produkte. Mittlerweile zählen namhafte Betriebe aus den Branchen Automotive, Armaturenindustrie, Haushaltsgeräteindustrie und Medizintechnik zum Kundenstamm. Weltweit sind mehrere tausend Ceta-Prüfgeräte im Einsatz. „Um den eigenen Qualitätsansprüchen und denen der Kunden gerecht zu werden, ist Ceta seit 1999 nach DIN ISO 9001 zertifiziert“, unterstreicht Günter Groß. „2002 haben wir den Qualitätspreis NRW in der Sparte Industrie gewonnen!“

Im Laufe der Jahre hat Ceta den Standort Hilden immer weiter ausgebaut. Wirtschaftsförderer Kai Kröger gratuliert dem Hildener Betrieb zum Jubiläum und hofft, „dass Ceta die Welt noch lange mit Geräten made in Hilden beliefert.“