SV Hilden Logo

Liebe Abonnentinnen, Liebe Abonnenten,


im Folgenden finden Sie einige Highlights der Hildener Kultur.

19.05.2019

Ausstellungseröffnung „Tatort Leinwand – Wege der Kreativität“

Heinke Sanders - Malerei in Öl und Acryl


Kunstraum Gewerbepark-Süd, Hofstraße 64
11:00 bis 16:00 Uhr
Eintritt frei
Die Kunsthistorikerin, Dr. Sandra Abend, wird in die Ausstellung einführen. Zur Vernissage werden Sie Musik von Moving Sounds hören mit Markus Stockhausen am Flügelhorn und an der Trompete sowie Tara Bouman an der Klarinette und Bassklarinette. 
Heinke Sanders wird ihre neuesten Arbeiten: freie Kompositionen, zu denen Seminare des Malers Alexander Jeanmaire in Zürich wesentliche Anregungen gaben, präsentieren. Der Ausstellungstitel bedient sich einer kriminalistischen Terminologie. Und auf Sanders’ Malerei bezogen meint er wortwörtlich den Ort, an dem sich die Tat zugetragen hat, nämlich auf der Leinwand. Hier entstehen spontane und impulsive, farbintensive Motive, dem Abstrakten verpflichtet, doch lässt sich hin und wieder auch Gegenständliches ausmachen.
Die Ausstellung ist bis 23. Juni zu sehen. 
Anstoß

24.05.2019

Anstoß: Karl Rahner – Ein Theologe von einzigartiger Geistes-Gegenwart


Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3
19:30 bis 21:00 Uhr
Eintritt frei - Spenden sind willkommen
Am 30. März jährt sich der Todestag des Theologen Karl Rahner zum 35. Mal. Rahners Werk beschrieb Karl Kardinal Lehmann als „voll von immer wieder überraschender Explosivkraft des zündenden Gedankens und von einer einzigartigen Geistes-Gegenwart". Sein großes Lebensthema war es, den Kern christlicher Gottrede im Denken und Lehren, in Theologie und Predigt, in Seelsorge und Exerzitienbegleitung so zu vermitteln, dass ein Mensch des späten 20. Jahrhunderts redlich glauben konnte, ohne vor der Wissenschaft dieser Zeit als rückständig gelten zu müssen. Er ahnte Gott als verfügbares und unsagbar heiliges Geheimnis aller Wirklichkeit. Markus Röntgen studierte Theologie, Germanistik und Philosophie. Er arbeitet in der Stabsstelle für Spiritualität und Gottesdienst der Hauptabteilung Seelsorge des Erzbischöflichen Generalvikariats Köln. Unter anderem ist er als Exerzitienbegleiter und geistlicher Begleiter, seelsorglicher Ansprechpartner für Akademiker/innen im Erzbistum Köln tätig. Zudem ist er Autor von Büchern zu den Themen Theologie und Spiritualität. Im Anschluss an den Vortrag sind die Zuhörer zum offenen Gespräch eingeladen ... 

25.05.2019

Aufführung des Musicals "Tuishi pamoja"

Eine Freundschaft in der Savanne


Aula Helmholtz-Gymnasium, Am Holterhöfchen 30
Aufführungen um 10 Uhr und 11.30 Uhr
4,00 €
Alle Schüler*innen des Grundschulverbundes Schulstraße präsentieren das Musical "Tuishi pamoja" von Sandra Engelhardt (Text) und Martin Schulte (Musik). Im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit der Musikschule (gefördert von der Wolfgang Hamann Stiftung) haben die Kinder im Laufe des Schuljahres die Lieder des Musicals und passende Bewegungen dazu einstudiert. Im Rahmen von Angeboten im Offenen Ganztag und in Arbeitsgemeinschaften wurden darüber hinaus die Szenen einstudiert und das Bühnenbild gemalt. In den selbst gestalteten Kostümen werden die Kinder als Löwen, Zebras, Giraffen, Afrikaner und Traumgeister die Bühne in der Aula des Hlemholtz Gymnasiums bevölkern. Begleitet werden sie von einer hierfür zusammengestellten Band mit Schüler*innen und Lehrkräften der Musikschule. Das Publikum erwartet eine wunderschöne Geschichte, mit Begeisterung dargeboten von allen Schülerinnen und Schülern des Grundschulverbundes Schulstraße. Eintrittskarten sind über die Grundschule erhältlich.
Papa-Zeit

25.05.2019

Papa-Zeit: Der Löwenzahn sagt: „Das verspreche ich dir"


Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3
10:30 bis 12:30 Uhr
Eintritt frei
Bei der „Papa-Zeit“ am Samstag geht es um das Murmeltier Bruno und eine wunderschöne Blume, die er entdeckt, als er aus dem Winterschlaf erwacht. Kinder von vier bis acht Jahren können unter Anleitung von Christian Meyn-Schwarze zusammen mit ihren Vätern und Großvätern kleine Blumentöpfe bemalen und bepflanzen. Davor wird aus „Conny hilft Papa“ vorgelesen und die poetische Geschichte „…das verspreche ich dir“ wird als Bilderbuchkino gezeigt. Mit dem Fingerspiel „Ich hab in wunderschönes Buch“ endet die „Papa-Zeit“. Um die Vater-Kind-Beziehung zu stärken, sollten die Mütter weder ihre Lieben hinbringen noch abholen, das Projekt sollte absolut „frauenfrei“ sein. Alleinerziehende Mütter, die ihrem Kind die Teilnahme an einem „Väter-Kinder-Projekt“ ermöglichen wollen, können gerne als männliche Begleitung einen Großvater, einen Paten-Onkel, einen Nachbarn oder einen großen Freund anmelden. Die Bibliothek bittet um eine verbindliche Anmeldung an der Information in der ersten Etage ab Samstag, 11. Mai oder telefonisch unter 02103/72-301. 

Die Ausstellung ist noch bis 14. Juli zu sehen

HIEB § STICH - Dem Verbrechen auf der Spur

Ausstellung


Wilhelm-Fabry-Museum, Benrather Straße 32a
0:00 bis 0:00 Uhr
3,00 Euro

Das Wilhelm-Fabry-Museum präsentiert mit „HIEB § STICH - Dem Verbrechen auf der Spur“ spannende Einblicke in die Arbeit von Rechtsmedizinern und Kriminaltechnikern. Die Ausstellung nimmt den Besucher mit auf die detektivische Suche nach Spuren, die Aufschluss über eine unnatürliche Todesursache geben können. Verfolgt werden dabei die oft kleinen und unscheinbaren, aber entscheidenden Hinweise auf ein Verbrechen ...

Der neue Theater- und Konzertspielplan 2019/2020 ist. Und Sie können jetzt "Jetzt Abos buchen"

Ein interessantes, abwechslungsreiches und amüsantes Programm erwartet Sie. 

Wir freuen uns, Sie bei der einen oder anderen Kulturveranstaltung begrüßen zu dürfen.


Ihr Kulturamt Hilden