SV Hilden Logo

Liebe Abonennten,

im Folgenden finden Sie einige Highlights der Hildener Kultur.

27.05.2015

Herz - Mond


Reformationskirche, Alter Markt
18:30 bis 19:30 Uhr
10 €
„Herz - Mond“ so heißt das neue Programm von Pasquay, Fischer-Rosier und Dieter Weische mit Musik für Shakuhachi, Flöte und Perkussion. Sie verweben zeitgenössische Klänge Europas mit dem uralten Klang Japans. Improvisationen wechseln mit traditionellen und zeitgenössischen Kompositionen ab. Bewegung und Stille, Energie und Meditation, Eine Musik, die Raum gibt, auch für Stille.

Linie
Billiardkugeln

29.05.2015

Anstoß - Warum noch Kirchensteuer?


Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3
19:30 bis 24:00 Uhr
Eintritt frei

Hermann J. Schon, Finanzdirektor im Erzbistum Köln, einen Vortrag zum Thema „Warum noch Kirchensteuer?“.

Im Anschluss an die Veranstaltung sind die Zuhörer herzlich zum offenen Gespräch eingeladen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.
Linie
Tablets - Q-thek

30.05.2015

Bücherei to go - Allgemeine Einführung in die Online-Angebote der Stadtbücherei


Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3
14:30 bis 24:00 Uhr
Eintritt frei
Sie sind im Besitz eines E-Book-Readers, Tablets oder Smartphones und möchten gerne die Online-Angebote der Stadtbücherei nutzen? Wir stellen Ihnen vor, wie Sie die BIBNET-Onleihe und das neue Angebot BIBNET-Press auf Ihren Geräten nutzen können. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Das Angebot ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen beschränkt, daher wird um Anmeldung unter 02103/72-300 oder stadtbuecherei@hilden.de gebeten.
Linie

vom 2. bis 7. Juni

20. HILDENER JAZZTAGE "Best of"


Hildener Innenstadt


Am 2. Juni beginnen die 20. Hildener Jazztage. Die Eröffnungsveranstaltung ist ein Sonderkonzert im Kunstraum Gewerbepark-Süd. QUADRIVIUM heißt das Quartett mit Markus Stockhausen. Zum Preis von 20 € können Sie um 20 Uhr diese vier Musiker im Kunstraum erleben. 
Weiter Termine und Infos zu den Hildener Jazztagen finden Sie unter www.hildener-jazztage.de
Linie

04.06.2015

Jazz-Workshop in der Musikschule Hilden


Musikschule Hilden , Gerresheimer Str. 20
13:30 bis 19:30 Uhr

Am Donnerstag, den 4. Juni wird in den Räumen der Musikschule Hilden ein Jazzworkshop für Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahren stattfinden. Alle Leistungsstufen sind herzlich willkommen, nur ein paar instrumentale Vorkenntnisse sollten die Teilnehmer/innen mitbringen (ca. 2 Jahre Instrumentalunterricht).


Am selben Abend findet im Heinrich-Strangmeier-Saal ein professionelles Konzert im Rahmen der Hildener Jazztage statt. Einleitend zu diesem Konzert werden die Teilnehmer/innen Ergebnisse aus dem Workshop präsentieren.

Die Workshop-Dozentinnen und –Dozenten sind Lehrkräfte der Musikschule:

Matthias Bangert (bass), Anke Jochmaring (voc), Martin Schulte (git), Mickey Neher (drums) sowie

Martin Zobel (tromp), Lehrkraft an der Musikschule Haan e.V. und der Bergischen Musikschule Wuppertal


Linie

07.06.2015

Ausstellungseröffnung „Die Sprache der Lithografie“


Städtische Galerie im Bürgerhaus, Mittelstraße 40
11:00 bis 15:00 Uhr
Eintritt frei

Die Ausstellung des tschechischen Grafikers Vladimír Suchánek wird am Sonntag, 7. Juni um 11 Uhr eröffnet werden.

Zur Eröfnung spricht Frau Dr. Sandra Abend. Musikalisch wird die Vernissage begleitet von dem Gitarristen Jörg Morbitzer. Der Hildener Künstler, Hans-Joachim Uthke, den seit vielen Jahren mit Suchánek eine künstlerische Freundschaft verbindet, wird ein Grußwort an die Gäste richten.

Linie

noch bis 7. Juni 2015

Jazz-Improvisationen


Wilhelm-Fabry-Museum, Benrather Straße 32a
0:00 bis 24:00 Uhr
3,00 Euro

Die Ausstellung „Jazz-Improvisationen“ zeigt wie Hans-Joachim Uthke mit außergewöhnlichen künstlerischen Materialien, Farben und Drucktechniken Jazz-Musik zu improvisieren weiß. Die Musik war bei diesem Schaffensprozess für Uthke der Rhythmusgeber.


Eine Ausstellung in der die vielseitige Techniken des Künstlers gezeigt werden.

Linie

10.06.2015

Märchenhafte Klangbilder


Erlöserkirche Hilden, St. Konrad-Allee 76
18:30 bis 19:30 Uhr
Eintritt frei

„Von Hexen, Elfen und Gnomen – märchenhafte Klangbilder“

Seit dem Zusammenschluss der Musiker der Musikschule Hilden, des Dietrich-Bonhoeffer

Gymnasiums und des Städtischen Helmholtz-Gymnasiums hat das Junge SINFOnieorchester Hilden

bereits zwei beeindruckende öffentliche Auftritte präsentiert.

Die dargebotenen Werke von M. Mussorgski, C. Saint-Saëns und

F. Mendelssohn-Bartholdy widmen sich dabei Hexen, Elfen und Gnomen. Selbstverständlich

werden auch Orks und Hobbits aus der Filmmusik zu „Der Herr der Ringe“ nicht fehlen.

Linie

Wir würden uns freuen, Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung begrüßen zu dürfen.


Ihr Team vom
Kulturamt Hilden