SV Hilden Logo

Liebe Abonnentinnen, Liebe Abonnenten,


im Folgenden finden Sie einige Highlights der Hildener Kultur.

28.06.2019

"American Dreams" - Sommerkonzert des Jungen Sinfonieorchesters Hilden


Aula des Evangelischen Schulzentrums, Gerresheimer Str. 74
18:00 bis 19:30 Uhr
Eintritt frei / Über Spenden freut sich der Förderverein der Musikschule
In seinem diesjährigen Sommerkonzert präsentiert das Junge Sinfoieorchester Hilden, ein Kooperationsorchester mit Schüler*innen der Musikschule und der beiden Hildener Gymnasien, verschiedene nordamerikanische Werke. Unter dem Titel "American Dreams" präsentiert sich das Orchester unter der Leitung von Rafael Behrens mit einer besonders großen stilistischen Bandbreite. So finden sich im Programm u.a. Werke von Aaron Copland, als Vertreter der amerikanischen Moderne, die bekannte "Rhapsody in Blue" von George Gershwin, der sowohl in der klassischen als auch in der Jazz-Musik zu Hause war, sowie auch die "Sinfonie aus der neuen Welt" von Antonin Dvorak, die für den Pioniergeist des "American Dream" steht. Freuen darf man sich also auf einen ausgesprochen spannenden und abwechslungsreichen Konzertabend mit dem Jungen Sinfonieorchester Hilden unter der Leitung von Rafael Behrens. 

30.06.2019

Großes Sommerfest der Musikschule


Gelände am Holterhöfchen, Holterhöfchen
12:00 bis 18:00 Uhr
Alle zwei Jahre - im jährlichen Wechsel mit dem Internationalen Kinderfest - lädt die Musikschule gemeinsam mit dem Förderverein und der Schulpflegschaft der Musikschule zum großen Sommerfest auf dem Gelände am Holterhöfchen ein. So auch in diesem Jahr. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Birgit Alkenings bietet die Musikschule am 30. Juni ein umfangreiches Musikprogramm, beginnend mit dem Auftritt der Kinder aus dem aktuellen 1. Jahr des Kooperationsprogramms "JeKits - Jedem Kind Instrumente" in und mit allen Hildener Grundschulen. Es folgen erste Programmpunkte mit verschiedenen Ensembles der Musikschule sowie um 14:30 Uhr die Aufführung mit Kindern aus dem Elementarbereich, in diesem jahr unter dem Titel "www.wetterfachgeschäft.de". Die Kinder präsentieren sich dabei wieder in phantasievoll gestalteten Kostümen und mit kleinen Tämnzen zum Thema, eingebettet in eine kleine Rahmengeschichte. Bis 18 Uhr wechseln sich nachfolgend Bläser-, Zupfer, Streicher- und Percussion-Ensembles auf der Bühne ab und bieten ein abwechslungsreiches musikalisches Programm. Zum Fest gehören selbstverständlich auch die von Förderverein und Schulpflegschaft angebotenen Speisen und Getränke sowie Mitmachangebote des städtischen Spielmobils. Auch der Hildener Mitmachzirkus ist wieder dabei und bietet Spiel und Spaß für Jung und Alt.

30.06.2019

Der Untergang der Titanic

neanderland biennale 2019


QQTec e.V. Hilden, Forststrasse 73
Beginn: 20:00 Uhr
11,25 € im Vorverkauf / 13 € an der Abendkasse
Im Rahmen des internationalen Theaterfestivals „neanderland Biennale“ findet in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt Hilden und dem kulturpflegenden Verein QQTec e. V. am Sonntag live die Aufführung des Lese-Hörspiels „Der Untergang der Titanic“, statt. Vor über 100 Jahren sank das zu dieser Zeit größte Passagierschiff der Welt, die RMS „Titanic“ im Atlantischen Ozean. Andreas L. Maier nimmt Sie mit auf eine Lese- und Hörreise an die Schiffsbar, und erweckt, angeregt von Hans Magnus Enzensbergers 1978 erschienenen epischem Gedicht, die verhängnisvolle Schiffspassage zum Leben. Dabei wird die mondäne Atmosphäre des seinerzeit luxuriösesten Passagierschiffs ebenso spürbar wie die Hoffnung nach einem besseren Leben in den Unterdecks und das unerschütterliche Vertrauen in die Macht der Technik über die Natur. Dabei entwickelt sich ein Strom von inneren Bildern, für die der Kölner Komponist Gregor Schwellenbach Lieder, Klänge und Töne zu einer Tonspur verwoben hat. Eine Reise für Ohr und Herz ... 

04.07.2019

Ein Licht aus der Tiefe des Schattens oder Das Verbrechen des begründenden Augenblicks

Literarische Nachforschungen um den Mythos Caravaggio, gelesen und erzählt von Barbara Engelmann


Wilhelm-Fabry-Museum, Benrather Straße 32a
19:30 bis 21:00 Uhr
5,00 Euro

Die Beziehung des Tabubrechers Caravaggio zu Gewalt und Verbrechen – und in welcher Weise es in seiner Kunst Verarbeitung fand.

Literarische Nachforschungen um den Mythos Caravaggio, gelesen und erzählt von Barbara Engelmann ...

07.07.2019

JeKits-Tag NRW


Stadthalle Hilden, Fritz-Gressard-Platz 1
16:00 bis 18:00 Uhr
Eintritt frei
In Kooperation mit der Musikschule der Stadt Hilden lädt die JeKits-Stiftung zum großen JeKits-Tag NRW ein. Rund 200 Kinder aus Hilden und Umgebung, die am Programm "JeKits - Jedem Kind Instrumente Tanzen Singen" teilnehmen, werden am 7. Juli in die Stadthalle Hilden kommen, um für Kinder und Familien zu musizieren, zu tanzen und zu singen. Allein aus den Hildener Grundschulen präsentieren sich über 100 Kinder als großes JeKits-Orchester auf der Bühne der Stadthalle.
Reparatur

10.07.2019

Reparatur-Treff


Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3
16:00 bis 18:00 Uhr
Eintritt frei
Der 2015 gegründete Reparaturtreff ist seit Januar jeden zweiten und vierten Mittwoch in der Stadtbücherei Hilden am Nové-Mesto-Platz 3 anzutreffen. Neun aktive Reparateure aus den Bereichen Elektronik, Elektrik, Mechanik und Holz und eine gute Fee für die Administration stehen hilfsbereit mit unterschiedlichstem Werkzeug bereit, um elektrische Kleingeräte, aber auch Holzspielzeug zu reparieren. Dabei ist Mitmachen ausdrücklich erwünscht, aber kein Muss. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.reparatur-treff-hilden.de.
Rotes Podest

11.07.2019

Lichtspiel-Zeit: Kuschelkino in der Stadtbücherei Hilden


Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3
15:30 bis 16:50 Uhr
Eintritt frei
Das „Kuschelkino“ findet jeden zweiten Donnerstag im Monat in der Stadtbücherei Hilden im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Lichtspiel-Zeit“ statt. Dabei werden Kinder- und Familienfilme ohne Altersbegrenzung gezeigt. Der nächste Termin ist am Donnerstag, 11. Juli ab 15.30 Uhr. Zum Inhalt verrät Bibliotheksmitarbeiterin Stefanie Krüger nur: „In welche Schwierigkeiten man geraten kann, wenn der eigene Hund sich als Alien entpuppt, erlebt unsere kleine Filmheldin auf abenteuerliche Weise.“ Die Filmdauer beträgt 82 Minuten. 

Die Ausstellung ist noch bis zum 14. Juli zu sehen

HIEB § STICH - Dem Verbrechen auf der Spur

Ausstellung


Wilhelm-Fabry-Museum, Benrather Straße 32a
3,00 Euro

Das Wilhelm-Fabry-Museum präsentiert mit „HIEB § STICH - Dem Verbrechen auf der Spur“ spannende Einblicke in die Arbeit von Rechtsmedizinern und Kriminaltechnikern. Die Ausstellung nimmt den Besucher mit auf die detektivische Suche nach Spuren, die Aufschluss über eine unnatürliche Todesursache geben können. Verfolgt werden dabei die oft kleinen und unscheinbaren, aber entscheidenden Hinweise auf ein Verbrechen ...

Die Ausstellung ist bis zum 23.09.2019 zu sehen

Ausstellung „AUS.DEM.LOT”

Arbeiten von Monika Medam


Standesamt Hilden, Am Rathaus 1
Eintritt frei
Für Monika Medam ist das „aus dem Lot sein“ ein Seinszustand, der Menschen für eine gewisse Zeit aus dem gewohnten Ablauf reißt, er kann positiv oder negativ empfunden werden. Das Leben gerät manchmal aus den Fugen – durch Liebe, Geburt, Tod. Das Thema passt zum Ausstellungsort `Standesamt`, da hier das Schicksal seinen urkundlichen Eintrag erfährt, so Medam. Ihre Arbeiten sind in einer Ausstellung mit dem Titel „AUS.DEM.LOT” – Collage und Malerei 2019 – im Standesamt zu sehen. 
Seit fünfzehn Jahren beschäftigt sich Medam mit den künstlerischen Ausdrucksformen wie Malerei, Fotografie und Experimentell. Durch die Künstler Annette Wirtz, Jens Kilian und Helga Budde-Engelke konnte sie sich künstlerisch weiterentwickeln. Monika Medam arbeitet vorwiegend mit Acryl, Tusche, Graphit und Farbkreiden auf Papier und Leinwand. Materialcollagen kombiniert mit eigenen Fotos. Deren Übermalungen sind wei-tere Stilmittel von ihr. „AUS.DEM.LOT“ ist der Titel eines Kunstzyklus, mit dem sich die Künstlerin Monika Medam seit drei Jahren beschäftigt. Sie experimentiert mit Schichtungen aus Malerei, Material und Fotografien ...

Wir freuen uns, Sie bei der einen oder anderen Kulturveranstaltung begrüßen zu dürfen.


Ihr Kulturamt Hilden