SV Hilden Logo

Liebe Abonennten,


im Folgenden finden Sie einige Highlights der Hildener Kultur. 

25.09.2015

neanderland Museumsnacht


Wilhelm-Fabry-Museum, Benrather Straße 32a
18:00 bis 24:00 Uhr
kostenfrei

Das Wilhelm-Fabry-Museum bietet zur neanderland Museumsnacht wieder ein abwechslungsreiches Programm an. Es finden Führungen durch die Ausstellung „Wilhelm Fabry - Persönlichkeit, Wirken, Weltbild, Netzwerk, Patienten“ und durch die Historische Kornbrennerei bei laufender Dampfmaschine und Transmission statt.

Speziell für die Museumsnacht werden zwei Bühnenstücke unter der Regie von Barbara Engelmann im Fassraum des Museums uraufgeführt. Der Monolog "Wie ein Nichts" mit Sigo Lorfeo, bekannt durch seine Rolle des Paolo Varese in der Serie „Lindenstraße“, ist eine Reflexion Caravaggios über den Beruf des Malers und den des Arztes.

Linie

25.09.2015

neanderland Museumsnacht


Kunstraum Gewerbepark-Süd, Hofstraße 64
14:00 bis 24:00 Uhr
Eintritt frei!

Im Rahmen der neanderland Museumsnacht wird am Freitag, 25. September um 20 Uhr der Kunsthistoriker Frank Schablewski unter dem Titel „Der Blick von außen. Die Wahrnehmung des Sehens“ eine Führung durch die Ausstellung „Human Land“ anbieten. Die Ausstellung wird an diesem Tag von 20 Uhr bis 24 Uhr geöffnet sein. Die Künstler und Künstlerinnen werden anwesend sein.

Linie

25.09.2015

Malerei - Landschaften und Architekturen in Acryl


Städtische Galerie im Bürgerhaus, Mittelstraße 40
16:00 bis 18:00 Uhr
Eintritt frei
Die Ausstellung „Malerei - Landschaften und Architekturen in Acryl“ von Marcus Schmitz ist noch bis Samstag, 17. Oktober, 15 Uhr zu sehen.

An den beiden Samstagen, 26. September und 17. Oktober, wird der Künstler persönlich anwesend sein und sich gern den Fragen der Besucher stellen.

Mit seinem Arbeitsstil verfolgt er das Ziel, in einer auf das Wesentliche reduzierten Sicht die abgebildete Landschaft und Architektur so weit zu verfremden, dass ihre Wiedererkennung primär über Formen und Farben geschied. 

Öffnungszeiten der Ausstellung sind: Freitags von 16 Uhr bis 18 Uhr und samstags von 12 Uhr bis 15 Uhr.

Der Eintritt ist frei. Der Zugang zur Städtischen Galerie im Bürgerhaus, Mittelstraße 40, ist barrierefrei möglich.

Linie

30.09.2015

Kammerkonzert mit Schülern der Musikschule


Heinrich-Strangmeier-Saal (Altes Helmholtz), Gerresheimer Straße 20
19:00 bis 20:00 Uhr
Eintritt frei

Am Mittwoch, den 30.09.15, findet um 19:00 Uhr im Heinrich-Strangmeier-Saal der Musikschule Hilden, ein Kammerkonzert statt.

Schülerinnen und Schüler der Musikschule werden in interessanten Solo - und Kammermusikbesetzungen ein abwechslungsreiches Programm zu Gehör bringen.

Linie
Eichhörnchen

02.10.2015

„Was fliegt, kriecht und läuft denn da?“ - Eine Fotoausstellung des NABU Hilden mit Bildern von Jürgen Borngraeber


Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3
bis 24:00 Uhr
Eintritt frei
Unter dem Motto „Was fliegt, kriecht und läuft denn da?“ zeigt der „Naturschutzbund Deutschland e.V.“ (NABU) vom Freitag, 2. Oktober bis Samstag, 14. November eine Fotoausstellung mit Tierbildern von Jürgen Borngraeber. „Gehen Sie mit auf eine kleine Entdeckungsreise durch die Tierwelt in und um Hilden. 
Linie
Eichhörnchen

07.10.2015

Vortrag „Einstieg in die Naturfotografie“


Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3
19:30 bis 21:30 Uhr
Eintritt frei
Naturfotografie gehört sicher zu den spannendsten und abwechslungsreichsten Sparten der Fotografie. Geduld, Schnelligkeit, technische Kenntnisse, Jagdinstinkt, Ortskenntnisse, und natürlich Kenntnisse über Tiere und Pflanze sind die Grundvoraussetzungen für gute Fotoaufnahmen. Ziel des Vortrages soll sein, dem Interessierten Anfänger einen Überblick über die Naturfotografie zu verschaffen. Neben einer kurzen Einführung in die Kamera- und Aufnahmetechnik soll der Schwerpunkt dieses Vortrages auf der Motivauswahl, dem richtigem Verhalten in der Natur und der Vorbereitung einer erfolgreichen Fotoexkursion sein.
Vortrag von Jürgen Borngraeber. Eintritt frei.
Linie

08.10.2015

Grand Malheur


Heinrich-Strangmeier-Saal (Altes Helmholtz), Gerresheimer Straße 20
15:30 bis 17:30 Uhr
9 EURO
Neues Programm der Itterbühne „Grand Maleur“

Das Hildener Kulturamt präsentiert das neue Bühnenstück der Itterbühne „Grand Malheur“ An folgenden vier Terminen wird das Stück zu sehen sein: Donnerstag, 8. Oktober um 15.30 Uhr, Freitag, 9. und Samstag, 10. Oktober jeweils um 19 Uhr, sowie am Sonntag, 11. Oktober, nachmittags um 15.30 Uhr.

Große Aufregung im Kur- und Wellnesshotel „Faltenburg“: Zum einen werden neue Gäste erwartet, zum anderen kehren mit der neuen Verwaltungsleiterin und Controllerin Sabine auch neue Sitten für die Beschäftigten ein. Sabine ist dem Hoteldirektor Dr. Klaus Kowalski ein Dorn im Auge, denn der Aufsichtsrat hat sie eingestellt, um gewisse finanzielle Unregelmäßigkeiten zu klären ...

Linie

10.10.2015

Ziemlich beste Freunde


Stadthalle Hilden, Fritz-Gressard-Platz 1
20:00 bis 22:00 Uhr
12 Euro bis 20 Euro

Die Komödie nach dem gleichnamigen französischen Film von Éric Toledano und Olivier Nakache, in der Bühnenfassung von Gunnar Dreßler inszeniert, die Regie führte Gerhard Hess.

Zum Inhalt: Die tragische Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit. Philippe, Jahrgang 1951, wuchs als Sprössling der Herzöge Pozzo di Borgo und der Marquis von Vogüé in Schlössern und Herrenhäusern auf. Im Juni 1993 stürzte der ehemalige Chef des Champagnerhauses Pommery Philippe Pozzo di Borgo beim Paragliding ab. Seitdem ist er vom Hals ab querschnittsgelähmt.

Im Bühnenstück hat der reiche, seit einem Paragliding-Unfall vom Hals abwärts gelähmte Philippe hat genug vom scheinheiligen Mitleidsgetue seiner Umwelt. Doch kein Pfleger hält es länger bei ihm aus ... 

Linie

10.10.2015

Internationaler lyrischer Herbst


Alter Ratssaal im Bürgerhaus, Mittelstraße 40
19:00 bis 21:00 Uhr

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kultur der Länder“ findet am Samstag ein mehrsprachiger literarischer Abend im Alten Ratssaal im Bürgerhaus Hilden statt.

Die Kulturamtsleiterin Monika Doerr wird die Literaten und das Publikum begrüßen. Grußworte sprechenden der stellvertretende Bürgermeister Norbert Schreier und die Konsulin Serbiens Milena Nikolić. Dragica Schröder wird die Moderation leiten.

Folgende Autoren des Deutschen Schriftstellerverbandes NRW werden lesen: Zaira Aminova aus Russland, Anwar Almann aus Kurdistan und Anni Rosemarie Becker aus Deutschland.

Zu der literarischen Begegnung an diesem Abend gestaltet Jörg Morbitzer auf der klassischen Gitarre die musikalische Untermalung.

Der Eintritt ist frei.

Linie

noch bis 15. Oktober 2015

Wilhelm Fabry


Wilhelm-Fabry-Museum, Benrather Straße 32a

3,00 Euro

Das Wilhelm-Fabry-Museum präsentiert den berühmtesten Hildener in einer Ausstellung mit seinen verschiedenen Facetten. Neben seiner Person werden wichtige Stationen seines Lebens, seine Lehrer, seine Freunde und seine Korrespondenzpartner vorgestellt. Damit wird dem Besucher nicht nur die spannende und ereignisreiche Zeit Fabrys vor Augen geführt, sondern Fabry auch in seiner Umwelt verortet.

Die Ausstellung thematisiert die Anatomie als einen bedeutsamen Aspekt, denn für Fabry waren die anatomischen Kenntnisse die Voraussetzung und der Schlüssel seines Wirkens als Wundarzt.

Einen weiteren Schwerpunkt der Ausstellung bilden verschiedene Krankheitsfälle und -verläufe, deren Behandlung Fabry in seinen „Observationes“ oder seinen Briefen beschrieben hat. 

Linie

Wir freuen uns, Sie bei der einen oder anderen Kultur-Veranstaltung begrüßen zu dürfen. 


Ihr Kulturamt Hilden