SV Hilden Logo

Liebe Abonnentinnen, Liebe Abonnenten,


im Folgenden finden Sie einige Highlights der Hildener Kultur.

Billardkugeln

14.12.2018

Anstoß - Madeleine Delbrêl – Christsein in einer Welt ohne Gott


Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3
19:30 bis 21:00 Uhr
Eintritt frei / Spenden sind willkommen
Die französische Christin und ehemalige Atheistin Medeleine Delbrêl (1904-1964), die auch „Mystikerin der Straße" und „Pionierin des Glaubens in einer Gesellschaft ohne Gott" genannt wird, zeigt mit großer Phantasie und innerem wie äußerem Engagement neue Wege auf, den Glauben konkret zu leben – mitten im Alltag. Fest verwurzelt in Gott, will sie durch ihre Liebe zu den Menschen, ob Christen oder Nichtglaubenden, ,,Gott einen Ort sichern" – mitten in der Welt. Dr. Rosemarie Nürnberg ist als freie Autorin und Referentin tätig. Seit 2000 leitet sie den Gesprächskreis zu Madeleine Delbrêl, ,,Spuren Gottes im Alltag finden", im Rahmen der Domseelsorge am Kölner Dom. Im Anschluss an den Vortrag sind die Zuhörer zum offenen Gespräch eingeladen. 

15.12.2018

"Stille Nacht"

Theaterreihe A


Stadthalle Hilden, Fritz-Gressard-Platz 1
Beginn: 20:00 Uhr
12 € bis 20 € zzgl. VVKG
Das weltweit wohl beliebteste Weihnachtslied  „Stille Nacht heilige Nacht“ wurde in über 300 Sprachen und Dialekte übersetzt. Seit 2011 wurde es in die Liste des UNESCO-Kulturerbes aufgenommen. In der Heiligen Nacht 1818 in Oberndorf bei Salzburg wurde es zum allerersten Mal gesungen – und zwar von zwei Männerstimmen mit einfacher Gitarrenbegleitung.  
An diesem Abend wird die Geschichte des Weihnachtsliedes erzählt. Während eine Familie an einem verschneiten Winterabend in ihrer Wohnstube sitzt, musiziert und sich die Geschichte dieses »ewigen Liedes« erzählt, erwachen historische Personen zu neuem Leben ...

16.12.2018

„Russen im Bad”

Die Bergischen Salonlöwen und Roman Ortner (Balalaika)


Heinrich-Strangmeier-Saal (Altes Helmholtz), Gerresheimer Straße 20
Beginne: 16:00 Uhr
11 € zzgl. Vorverkaufsgebühr
Es geht um Besuche russischer Zaren, Adliger, Vertreter des Großbürgertums und der Künstlerelite in deutschen Kurorten. Auch deutsche Komponisten von Salonorchestermusik verarbeiteten in ihren Werken russische Volksklänge, so dass in die Programme der Kurorchester immer öfter russische Weisen und Tänze Eingang fanden. Diesem Phänomen wollen die Bergischen Salonlöwen in ihrem neuen Programm „Russen inm Bad“ mit Lichtbildern, Texten und vielen Musikbeispielen auf den Grund gehen. Von „Schwarze Augen“ bis zur Filmmusik aus „Dr. Schiwago“ wird der russischen Musikkultur nachgegangen. Als Solist dabei ist Roman Ortner mit seiner Balalaika, einem charakteristischen Lauteninstrument der russischen Volksmusik. Er wurde in Kasachstan geboren und studierte an der Musikhochschule Tschebeljabinsk Dirigat und Balalaika ... 

20.12.2018

"Die Schneekönigin"

Kinderoper nach Hans Christian Andersen


Stadthalle Hilden, Fritz-Gressard-Platz 1
Beginn: 16:00 Uhr
Erwachsene 8,50 € / Kinder 5,50 €
Die Kammeroper Köln präsentiert in der rund einstündigen Inszenierung den beliebten Märchen-Klassiker mit einem tiefen Zauber von Freundschaft und Liebe. 
Gerda folgt den Spuren ihres Freundes Kay. Dabei hilft ihr ein immer zu Späßen aufgelegter Kobold, der nicht nur das Publikum zum Lachen bringt. Die beiden lassen sich auf ihrer Suche stets von ihren Herzen leiten. Nachdem sie viele Abenteuer gemeinsam bestanden haben, gelingt es ihnen, Kay aus dem Palast der Schneekönigin zu retten und seine Freundschaft zurückzugewinnen.
Die Komponistin Esther Hilsberg hat eine zauberhafte Mischung aus volksliedhaften Elementen, lustigen Ensembles im Comedian Harmonists-Stil und eindrucksvollen Opernszenen geschaffen. 

22.12.2018

Nessi Tausendschön "Weihnachtsfrustschutz"

Kultur mobil


Heinrich-Strangmeier-Saal (Altes Helmholtz), Gerresheimer Straße 20
Beginn: 19:00 Uhr / Eintrittspreis: 16,50 € zzgl. VVK-Gebühr
Nessi Tausendschön, herzerfrischende Zynikerin und Welt-Chanteuse von beispielloser Anmut, bekam unter anderem den Deutschen Kleinkunstpreis sowie den Deutschen Kabarettpreis. 
Die Weihnachtszeit schraubt die Erwartungen an das Leben so hoch! Kinder wollen Geschenke, Eltern wollen Frieden, Werktätige wollen ihre Ruhe, Fußballer wollen „spielfrei“, Geschäfte wollen Umsatz, und Weihnachtsmänner verstören unsere Kinder... und immer mehr Menschen wollen weit, weit weg! 
Mit Nessi Tausendschöns Stimmgewalt und Marcus Schinkel am Flügel, kann das Fest der Liebe nur zu einem vollen Erfolg werden ... 
Bilderbuchkino

27.12.2018

Bilderbuchkino – klassisches Vorlesen mal anders


Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3
16:30 bis 17:00 Uhr
Eintritt frei
Nachdem bereits Dinos, schreckliche Piraten, traurige Hasen, ein mutiges Schaf, ein verrückter Löwe und mehrfach die Kuh Lieselotte bei den Bilderbuchkinos in der Stadtbücherei Hilden zum Leben erweckt wurden, kann man gespannt sein, wer diesmal dabei ist und auf die Leinwand hüpft. Die Bilderbücher werden via PowerPoint oder App auf eine große Leinwand projiziert, das Buch wird dazu vorgelesen. Zur besonderen Vorlesezeit in der Bibliothek sind alle Kinder zwischen vier und sieben Jahren herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Ausstellung ist bis 20. Januar zu sehen

Slow Motion – Langzeitstudien

Ausstellung


Wilhelm-Fabry-Museum, Benrather Straße 32a
3,00 Euro

Hinter „Slow Motion – Langzeitstudien“ verbirgt sich ein interaktives Medienprojekt, zu dem sich die Künstlergruppe Les Amis und das Ensemble für zeitgenössische und improvisierte Musik Partita Radicale zusammengefunden haben.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und  freuen uns, Sie bei der einen oder anderen Kulturveranstaltung begrüßen zu dürfen.


Ihr Kulturamt Hilden