SV Hilden Logo

Liebe Abonnentinnen, Liebe Abonnenten,


im Folgenden finden Sie einige Highlights der Hildener Kultur.

Anstoß

22.03.2019

Anstoß: „Sexueller Missbrauch geht uns alle an – Prävention im Erzbistum Köln“


Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3
19:30 bis 21:00 Uhr
Eintritt frei / Spenden sind willkommen 
Durch eine Ende 2018 veröffentlichte Studie zum sexuellen Missbrauch in Reihen der Katholischen Kirche wurde die Diskussion über das Thema in den einzelnen Gemeinden intensiviert. Im Vordergrund steht dabei die Frage: Was können wir vor Ort tun, damit sich diese schlimmen Fälle nicht wiederholen und damit Betroffenen angemessen geholfen werden kann? Sensibilisierung und konsequente Präventionsarbeit, etwa durch spezielle Präventionskurse für alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter, könnten eine mögliche Antwort auf diese Frage sein. Ulrike Peters hat Betriebswirtschaft und Katholische Theologie studiert. Seit 2013 ist sie als Gemeindereferentin in Hilden und Haan tätig. Zu einem ihrer Schwerpunkte gehört seit einigen Jahren die Arbeit im Bereich der Prävention von sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen ...

23.03.2019

„Frühling im Herzen“

Kultur der Länder – Internationaler Literaturabend


Alter Ratssaal im Bürgerhaus, Mittelstraße 40
Beginn: 19 Uhr
Eintritt frei
Der Literaturabend aus der Reihe „Kultur der Länder“, der unter der Schirmherrschaft von Frau Bürgermeisterin Birgit Alkenings steht, findet am Samstag, 23. März um 19 Uhr statt. Bei der Veranstaltung „Frühling im Herzen“ wird die Generalkonsulin Serbiens, Branislava Perin-Jarić, Grußworte an die Gäste richten. Die Moderation des Abends übernimmt Dragica Schröder. Es lesen Autoren verschiedener Nationalitäten: Salah Ngab – Libyen, Svetlana Matić - Österreich, Slavka Klikovac - Montenegro und Jan Michaelis – Deutschland. Mit Beiträgen der Musikschule Hilden wird dieser Abend musikalisch untermalt. 

Vom 24.03. bis 14.04.2019 zu sehen

Ausstellung "ROTATION"

8. Internationaler Kunstpreis


QQTec e.V. Hilden, Forststrasse 73
14:00 bis 18:00 Uhr
Eintritt frei
Die Galerie QQArt hat den 8. Internationalen Kunstpreis ausgeschrieben. Die ausgewählen Arbeiten werden in einer Ausstellung in der QQArt Galerie präsentiert.. Zur Finissage am Sonntag, 14. April findet um 17 Uhr die Preisverleihung statt.
Hase auf Sofa

28.03.2019

Bilderbuchkino – klassisches Vorlesen mal anders


Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3
16:30 bis 17:00 Uhr
Eintritt frei
Nachdem bereits viele verschiedene Gestalten bei unseren Bilderbuchkinos über die Leinwand huschten, kann man gespannt sein, wer diesmal dabei ist und auf die Leinwand hüpft ...

28.03.2019

Todkrank: Zur medizinischen und pflegerischen Sterbebegleitung im 19. Jahrhundert

Vortrag von Prof. Dr. phil. Karen Nolte, Direktorin des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg


Wilhelm-Fabry-Museum, Benrather Straße 32a
19:30 bis 21:00 Uhr
5,00 Euro

Die Medizinhistorikerin Karen Nolte rekonstruiert anhand von ärztlichen Fallberichten, EgoDokumenten aus der protestantischen Krankenpflege sowie Tagebüchern aus dem Bürgertum die sozialen Umstände des Sterbens im protestantischen Milieu im 19. Jahrhundert. In Zusammenarbeit mit der Hospizbewegung Hilden e.V.

30.03.2019

Führung durch die Ausstellung „FLÄCHE + BEWEGUNG“


Städtische Galerie im Bürgerhaus, Mittelstraße 40
14:00 bis 15:00 Uhr
Eintritt frei
Im Rahmen der Ausstellung „FLÄCHE + BEWEGUNG“ findet Samstag eine Kuratorenführung um 14 Uhr statt. 
Zum Thema Fläche + Bewegung zeigen Ute Augustin-Kaiser, Tamar Klar und Willy Oster Keramikplastiken, Acrylglasobjekte, Zeichnung und Objekte. 
Ute Augustin-Kaiser hat für diese Konzeption Kunstschaffende zusammengebracht, die über Geometrie, Farbe und Struktur, aber auch über die Auseinandersetzung mit organischen Urformen des Lebens einen weiten künstlerischen Bogen schlagen. Die Besucher erwartet eine Trilogie aus Form, Farbe und Bewegung in einer rhythmischen Präsentation, die in ihrer Vielfalt fasziniert ... 

04.04.2019

Das ist Sparta. Eine Welt der Starken und Gesunden?

Vortrag von Prof. Dr. Karl-Heinz Leven, Institut für Geschichte der Medizin der Universität Erlangen


Wilhelm-Fabry-Museum, Benrather Straße 32a
19:30 bis 21:00 Uhr
5,00 Euro

In Sparta, so eine legendarische Überlieferung, gab es Ansätze einer staatlichen Gesundheitsüberwachung, mit deren Hilfe die Wehrhaftigkeit aufrecht erhalten werden sollte ...

VORANKÜNDIGUNG: 06.04.2019

Andrea Volk „Feier-Abend! Büro und Bekloppte“

Kultur mobil


Heinrich-Strangmeier-Saal (Altes Helmholtz), Gerresheimer Straße 20
Beginn: 19 Uhr
16,50 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr
Andrea Volk ist Kabarettistin, Autorin und Moderatorin mit ihrem Programm „Feier-Abend! Büro und Bekloppte“ wird sie am Samstag im Heinrich-Strangmeier-Saal zu Gast sein. 
Überleben 4.0 - mit Alkohol und Achtsamkeitstrainings. Was kann man tun gegen den Flächennutzungsplan am Kühlschrank? Wie Meetings schöner aussitzen? Und wie praktiziert man den Digitalen Wandel, wenn das ‚Kompetenzteam‘ aus mehr Nullen als Einsen besteht? Kabarettistin Volk lässt den Krieg am Kopierer eskalieren, übt mit Bio-Susanne Achtsamkeitstrainings in der Teeküche und lässt gegen Bürokraten-Terror Erich Honecker wieder auferstehen. Steht doch im Büro das große Fragezeichen im Vordergrund. WARUM gibt es mehr Häuptlinge als Indianer, mehr Meetings als Zeit zum Denken ...

VORANKÜNDIGUNG: 07.04.2019

Benefizkonzert zugunsten der Wolfgang Hamann Stiftung


Heinrich-Strangmeier-Saal (Altes Helmholtz), Gerresheimer Straße 20
11:00 bis 12:45 Uhr
"Junge Menschen stärken und Chancen stiften" ist das Ziel und das Credo der Wolfgang Hamann Stiftung. Die Stiftung möchte Gelegenheiten und Räume schaffen, in denen junge Menschen persönlich wachsen können und damit verantwortungsbewusster und selbstsicherer werden. Unter anderem unterstützt die Wolfgang Hamann Stiftung die Musikschule seit vielen Jahren bei der Förderung besonderer Talente, in dem sie im Rahmen der Einzelförderung (anteilig) Unterrichtsgebühren übernimmt, aber auch durch Finanzierung besonderer Maßnahmen im Rahmen des Talentförderkonzeptes der Musikschule. Beim Benefizkonzert präsentieren sich ehemalige und aktuelle Schüler/innen der Musikschule, die von der Förderung durch die Stiftung profitieren konnten. Darüber hinaus informiert die Stiftung über aktuelle Förderprojekte. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Es wird um Spenden für die Wolfgang Hamann Stiftung gebeten.

VORANKÜNDIGUNG: 10.04.2019

AKOM Trio

„Musikalische Gespräche des 21. Jahrhunderts“


Reformationskirche, Alter Markt
Beginn: 18:30 Uhr
10 € zzgl. Vorverkaufsgebühr
Sarah Wünsche am Saxophon dürfte vielen, nicht nur Hildenern, bestens bekannt sein. Am Mittwoch wird sie zusammen mit Sara Moreira Marques (Gesang) und Panos Gklistis (Klavier) zeitgenössische Musik in der Reihe „Kunst um ½ 7“ in der Hildener Reformationskirche präsentieren. 
Die Besetzung des AKOM Trio ist ungewöhnlich - Saxophon, Gesang und Klavier. In enger Zusammenarbeit mit Komponisten haben die drei Musiker/innen ein Konzertprogramm zusammengestellt, welches die musikalischen Facetten dieser spannenden Konstellation zu Gehör bringt. AKOM (www.akomensemble.com) ist ein internationales Kollektiv für zeitgenössische Musik, das von Studenten am codarts Konservatorium in Rotterdam (Niederlande) ins Leben gerufen wurde. Ziel der jungen Musikerinnen und Musiker ist es, dem Publikum zeitgenössische Musik in diversen Besetzungen näher zu bringen ... 

VORANKÜNDIGUNG: 14.04.2019

"Hamlet"

Theaterreihe A


Stadthalle Hilden, Fritz-Gressard-Platz 1
Beginn: 20:00 Uhr
12 € bis 20 € zzgl. VVKG
„Hamlet“ in der außergewöhnlichen Inszenierung von Sascha von Donat korrespondieren klassische Shakespeare-Texte mit aktueller Rock- und Popmusik. Mit viel Dynamik und sprühender Energie verspricht der Musicalabend am Sonntag zum Erlebnis zu werden. 
Etwas ist faul im Staate Dänemark. Hamlets Vater ist gestorben und kurz darauf heiratet seine Mutter Claudius,den Bruder des verstorbenen Königs. Als Hamlet erfährt, dass Claudius seinen Vater ermordet hat, sinnt er auf Rache. Gefangen in gesellschaftlichen Konventionen, gebunden durch seine Liebe zu Ophelia und im Zweifel, ob es richtig ist, Gleiches mit Gleichem zu vergelten oder gar allem zu entfliehen und dem eigenen Leben ein Ende zu setzen, nimmt die Tragödie ihren Lauf ... 

Die Ausstellung ist noch bis zum 14. Juli zu sehen 

HIEB § STICH - Dem Verbrechen auf der Spur

Ausstellung


Wilhelm-Fabry-Museum, Benrather Straße 32a
3,00 Euro

Das Wilhelm-Fabry-Museum präsentiert mit „HIEB § STICH - Dem Verbrechen auf der Spur“ spannende Einblicke in die Arbeit von Rechtsmedizinern und Kriminaltechnikern. Die Ausstellung nimmt den Besucher mit auf die detektivische Suche nach Spuren, die Aufschluss über eine unnatürliche Todesursache geben können. Verfolgt werden dabei die oft kleinen und unscheinbaren, aber entscheidenden Hinweise auf ein Verbrechen ...

Wir freuen uns, Sie bei der einen oder anderen Kulturveranstaltung begrüßen zu dürfen.


Ihr Kulturamt Hilden