SV Hilden Logo

Sehr geehrte Abonnentinnen und Abonnenten,


Im Folgenden finden Sie einige Highlights der Hildener Kultur. 


Faraj Younan und Ingrid Tödtmann mit Buch

12.05.2018

Leseabenteuer mit Faraj und Ingrid mit Spiel- oder Bastelaktion


Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3
11:30 bis 12:00 Uhr
Eintritt frei
Faraj Younan und Ingrid Tödtmann laden in die Stadtbücherei zu ihren Leseabenteuern ein. 
Am 12. Mai wird das Buch „Das Muttertagsgeschenk“ von Arzu Gürz Abay vorgelesen. Und weil am 13. Mai Muttertag ist, können auch noch kleine Geschenke für diesen Anlass gebastelt werden ... 
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Linie
Konzert der Musikschule

13.05.2018

Jubiläumskonzert "30 Jahre Sinfonisches Blasorchester Hilden" SBH


Stadthalle Hilden, Fritz-Gressard-Platz 1
11:00 bis 13:30 Uhr
Das Sinfonische Blasorchester der Musikschule Hilden unter der Leitung von Thomas Volkenstein bereitet sich auf ein besonderes Jubiläumsereignis vor: Vor 30 Jahren übernahm Thomas Volkenstein eine kleine Bläsergruppe, die damals das Blasorchester der Musikschule Hilden bildete und noch in der Stadtparkvilla probte. In drei Jahrzehnten wurde hieraus ein beachtlicher Klangkörper, der bei mehreren Orchesterwettbewerben vordere Plätze belegte, zahlreiche Reisen im In- und Ausland unternahm und so ein musikalisches Aushängeschild der Stadt Hilden wurde. Für das Blasorchester ist das 30jährige Jubiläum ein Anlass, alte Erinnerungen aufzufrischen, Kontakte zu ehemaligen Mitgliedern wieder aufzufrischen und gemeinsam zu musizieren. 
Durch das Programm wird Sven Lorig als Moderator führen. Schirmherrin der Jubiläumsveranstaltung ist Bürgermeisterin Birgit Alkenings. Im ersten Teil des Konzertes werden die „Blubbies“, das Blowing-Up und mehrere Bläser- und Percussion-Ensembles auftreten, die sich u.a. aus Mitgliedern des Blasorchesters zusammensetzen. In seinem eigenen Konzertteil wird das Sinfonische Blasorchester von bekannten Weggefährten unterstützt: Der Leiter des Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr, Oberstleutnant Michael Euler, wird ein Gastdirigat übernehmen. Die Saxofonistin Sarah Wünsche, die noch vor einigen Jahren ihre musikalische Grundsausbildung im Hildener Blasorchester erhielt, wird ein eigens arrangiertes Solostück für Saxofon und Orchester von Astor Piazolla aufführen, und die Sängerin Maya Lisa wird zum wiederholten Male zu ihren Songs die Orchesterbegleitung genießen ... 
Linie
Kuscheltiere vor Leinwand

17.05.2018

„Kuschelkino“: Kinderfilme in der Stadtbücherei Hilden


Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3
15:30 bis 16:50 Uhr
Eintritt frei
Jeden zweiten Donnerstag im Monat findet in der Stadtbücherei Hilden, Nove-Mesto-Platz 3, das „Kuschelkino“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Lichtspiel-Zeit“ statt. Dabei handelt es sich um eine Familienveranstaltung, weshalb nur Filme ohne Altersbegrenzung gezeigt werden. Der nächste Termin ist am Donnerstag, 17. Mai ab 15.30 Uhr. „Dieses Mal begeben wir uns auf eine Reise, bei der wir nicht erwachsen werden wollen“, verrät Bibliotheksmitarbeiterin Stefanie Krüger. Die Filmdauer beträgt 77 Minuten. Der Eintritt ist frei.
Linie

23. Hildener Jazztage vom 29. Mai bis 3. Juni

Die 23. Hildener Jazztage stehen unter dem Motto  „The Water Is Wide“.  Das Programm finden Sie hier.  Weitere Informationen finden Sie unter  www.hildener-jazztage.de   

Linie

Wilhelm Fabry Förderpreis "Zeitgenössischer Tanz"

Anmeldeschluss ist Freitag, 15. Juni


Die Teilnahmebedingungen finden Sie unter diesem Link: https://www.hilden.de/sv_hilden/Mehr%20erleben/Kreativangebote/Wilhelm-Fabry-F%C3%B6rderpreis/


Der Preisträger darf seine Performance live am 23.9.2018 zur Preisverleihung im Heinrich-Strangmeier-Saal zeigen.



Linie

bis 12. August 2018 zu sehen


„Placebo – Nocebo. Die Macht der Gedanken über unsere Gesundheit“

10. Themenausstellung im Wilhelm-Fabry-Museum


Wilhelm-Fabry-Museum, Benrather Straße 32a
3,00 Euro

In der 10. Themenausstellung zeigt das Wilhelm-Fabry-Museum Werke von Künstlerinnen und Künstlern aus ganz Deutschland, die dem Aufruf gefolgt sind, zu dem Thema „Placebo – Nocebo“ zu arbeiten.

Sie richten den Blick auf die Präparate, die Probanden, aber auch auf das Surrogat, also den Ersatzstoff, der aus Hoffnung, Liebe und Religion bestehen kann.

Linie

Wir freuen uns, Sie bei der einen oder anderen Kulturveranstaltung begrüßen zu dürfen.


Ihr Kulturamt Hilden