/ Herr Frank Berndt

Kontakt

VCard: Download VCard
Tel.: 02103 72-722
Fax: 02103 72-730
Webseite: http://www.hilden.de
abfallberater@hilden.de

Postadresse

Room Nr.: 2
Auf dem Sand 31
40721 Hilden Adresse in Google Maps anzeigen

Aufgaben

SB Abfallberatung

Zugeordnete Abteilungen

Abfallkalender

 

Ermitteln Sie über Ihren Straßennamen ganz einfach die Termine für die Müll-
und Wertstoffabfuhr!  Das Ergebnis können Sie sich als PDF oder iCal (elektronischer Kalendereintrag für Ihr Outlook, Smartphone, o.ä.) exportieren.



Aktuelles - News - Infos 


C o r o n a:     Aktuelle Auswirkungen auf die Abfallentsorgung


Eingeschränkte Wiedereröffnung des Wertstoffhofes  Auf dem Sand 31

Der städt. Wertstoffhof - Auf dem Sand 31 - öffnet wieder am 23.06.2020
Mo. - Sa. von 8  -  12 Uhr und Do. zusätzlich von 14 - 15.30 Uhr.

 Neben Grünabfall  &  Altpapier werden auch wieder folgende Wertstoffe
angenommen:
Elektroaltgeräte, Altmetalle, Naturkorken, CD’s und DVD’s ohne Hüllen, Leuchtstoff- und Energiesparlampen sowie Akkus und Batterien.

 Seit dem 06.10.2020 werden auch die kostenpflichtige Abfälle wie Restmüll,
Bauschutt und Altholz wieder angenommen.   Auch die städt. Restmüllsäcke, die städt. Laubsäcke und Komposterde werden wieder verkauft.

 Das Schadstoffmobil steht ab 27.06.2020  wieder jeden Samstag von  8 - 12 Uhr
auf dem Wertstoffhof - Auf dem Sand 31 - bereit.

 Folgende Hygiene-/ Schutzmaßnahmen gelten:

  •  Begrenzung der Abgabemengen  (keine Hänger), um zügigen Durchsatz
    der Nutzer zu fördern
  • Mund-  und-Nasenschutz-Pflicht für Besucher
  •  Abstandsgebot

 Erreichbarkeit der Bauhofverwaltung

Damit die Verwaltung bei Bedarf Infektionsketten nachvollziehen kann, sind spontane Besuche der Bauhofverwaltung  derzeit noch nicht möglich. Allerdings stehen die Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter für alle Anliegen zur Verfügung. Falls die Angelegenheit telefonisch oder digital geregelt werden kann, sind diese Wege die erste Wahl. Für alles andere werden Termine vergeben.


Bereitstellung von Abfallgefäßen und Sperrgut bereits um 6:15 Uhr

Um die Rückstände bei der Abfallentsorgung aufzuholen und die anderen Dienst-leistungen - wie z.B. Straßen- und Kanalunterhaltung - wieder auf das Vor-Corona-Niveau zu bringen sowie trotzdem die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten, ist es  erforderlich, den Arbeitsbeginn der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Zentralen Bauhof zu entzerren. Nach 16.00 Uhr können jedoch die Müll-sammelfahrzeuge an dem vom Kreis Mettmann gestellten Entsorgungspunkt nicht mehr geleert werden.

Deshalb wurde festgelegt, dass die Müllfahrzeuge am Abholtag nicht erst um 7.00 Uhr, sondern bereits um 6.15 Uhr mit ihrer Arbeit beginnen.

 Daher bittet die Stadt Hilden,  die  Müllgefäße und angemeldeten Sperrmüll am jeweiligen Abholtag bereits bis 6.15 Uhr  auf dem Gehweg bzw. am äußeren Rand der  Straße bereitzustellen. Selbstverständlich dürfen die Abfallgefäße und angemeldetes Sperrgut  bereits am Vorabend der Abholung bereitgestellt werden.


Infobroschüre zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung


 „INVISIBLE WASTE - ABFÄLLE, DIE WIR NICHT SEHEN - SCHAU GENAU HIN“

Wussten Sie, dass für die Herstellung eines Smartphones mit einem Gewicht von weniger als 200 Gramm und einer kleinen Verpackung unglaubliche 86 Kilogramm Abfall anfallen?

Was Sie sehen, ist nicht immer das wahre Schwergewicht… „Unsichtbarer Abfall“ bezieht sich auf die große Menge an Abfall, die während des Herstellungsprozesses von Produkten entsteht. Ein großer Teil der unsichtbaren Abfälle kann nicht recycelt werden und landet auf Mülldeponien und in Verbrennungsanlagen. Mit dem Abfallaufkommen gehen auch die Auswirkungen des erzeugten CO2 und die belastenden Kosten für das Klima einher.
Für eine nachhaltige Produktion und einen nachhaltigen Verbrauch müssen Produkte eine längere Lebensdauer haben, leichter zu reparieren und zu recyceln sein und am Tag ihres Recyclings letztendlich völlig ungiftig sein.

 Unsere Infobroschüre verrät Ihnen, wo man in Hilden Dinge gebraucht kaufen oder gebrauchte Gegenstände abgeben kann.  Oder leihen bzw. mieten Sie sich doch die Gegenstände, die Sie nur selten brauchen.  Mittlerweile können Sie in Hilden auch einen Reparaturtreff besuchen und z.B. Ihren defekten Toaster oder Staubsauger unter Anleitung selbst reparieren.

Die Infobroschüre REDUCE, REUSE, RECYCLE können Sie hier herunterladen und sie liegt im Rathaus an der Infotheke und auf dem Zentralen Bauhof au.

 

Plastiktüten gehören nicht in die Biotonne


Plastiktüten (auch Tüten aus Biokunststoff) werden bei der Kompostierung nicht bzw. nicht vollständig abgebaut. Im fertigen Kompost verbleiben solche Plastikanteile teilweise über Jahre. Dies erfordert weitere Sortierschritte, mindert die Qualität und kann dazu führen, dass der Kompost unverkäuflich wird.

Sammeln Sie Bioabfälle aus der Küche in Vorsortiergefäßen oder in Papiertüten. Feuchte Küchenabfälle können auch in Tageszeitungspapier gewickelt werden.


NICHT in die Biotonne gehören Plastik- oder Bioplastiktüten, kompostierbares Einweggeschirr, Steine, Metalle, Bauholz sowie gekochte Speisereste und sonstige Restabfälle.

Weitere Infos finden Sie auf den Seiten unserer Kompostierungsanlage unter www.kdm-gmbh.com




Bitte wählen Sie Ihre Cookie Präferenzen...