/ Herr Frank Berndt

Kontakt

VCard: Download VCard
Tel.: 02103 72-722
Fax: 02103 72-730
abfallberater@hilden.de
Webseite: http://www.hilden.de

Postadresse

Room Nr.: 2
Auf dem Sand 31
40721 Hilden Adresse in Google Maps anzeigen

Aufgaben

SB Abfallberatung

Zugeordnete Abteilungen

/ Herr Frank Peters

Kontakt

VCard: Download VCard
Tel.: 02103 72-723
Fax: 02103 72-730
frank.peters@hilden.de
Webseite: http://www.hilden.de

Postadresse

Room Nr.: 1
Auf dem Sand 31
40721 Hilden Adresse in Google Maps anzeigen

Aufgaben

SB Service, Abfalllogistik und -disposition

Zugeordnete Abteilungen

Wertstoffannahme in Hilden

 

Zentraler  Bauhof - Auf dem Sand 31

Mo. - Sa.          8.00 - 12.00 Uhr
Do.                  14.00 - 18.00 Uhr

Folgende Abfälle können während der Annahmezeiten und in
haushaltsüblichen Mengen angeliefert werden:

Grünabfälle:   (max. 0,5 m3)    gebündelt oder in Säcken u. a. Behältern

  • Laub, Strauch- und Gehölzschnitt
  • Rasenschnitt, Wildkräuter, Moos
  • Astholz bis zu einem Durchmesser
  • von 10 cm und einer Länge von 1m

Elektro(nik)geräte:

  • Kühlschränke, Ölradiatoren
  • Spülmaschinen, Herde, Trockner 
  • Fernseher, Computer, Drucker
  • Elektrische Werk- und Spielzeuge
  • Elektrokleingeräte aller Art
  • Leuchtstoffröhren, Energiespar- und LED-Lampen
  • Altbatterien und Akkus

    Achtung:  Altbatterien und Akkumulatoren, die nicht fest im Gerät
    verbaut sind, müssen vom Altgerät getrennt und in die gekennzeich-
    neten Batteriesammelsysteme sortiert werden.

Metallschrott:

  • Fahrräder, Metallgestelle
  • sonstiges Metallsperrgut

 Sonstige Abfälle:

  • Altpapier, Kartonagen
  • Altkleider und Schuhe
  • Braun-, Grün-, Weißglas
  • Flaschenkorken, Naturkork
  • CD’s und DVD’s ohne Hüllen

 
Kostenpflichtige Angebote

  • Bauschuttannahme je angefangene  100 l              =  5,00 €
  • Entsorgung Restmüll je angefangene 100 l           =  5,00 €
  • Kompostverkauf  45 l-Sack                                         =  3,50 €

 
ACHTUNG !

  • keine asbesthaltigen Bauteile wie Eternitplatten
  • keine Dämm- und Mineralwolle
  • keine getränkten Althölzer wie Bahnschwellen + Jägerzäune
  • keine kohlenteerhaltigen Abfälle wie Teerpappe
  • nur haushaltsübliche Mengen bis 0,5 m³
  • Annahme nur von Hildener Bürgern
  • Bitte  Personalausweis  bereithalten
  • Größere Mengen und Gewerbeabfälle müssen privat entsorgt werden


Schadstoffe aus privaten Haushalten werden nur am
Samstag von 8 - 12 Uhr angenommen.


 


Neues bei alten Elektrogeräten ab 2016

Zum Jahr 2016 wird das Elektrogesetz novelliert. Neben vielen Änderungen in der Logistik und bei der Behandlung von Elektroaltgeräten, sind für Privathaushalte folgende Regelungen zu beachten.

Ab August 2016 sind neben den kommunalen Annahmestellen auch die Vertreiber und Händler von Elektrogeräten mit einer Verkaufsfläche von über 400 m² verpflichtet, alte Elektrogeräte in bzw. an ihren Geschäften zurückzunehmen. Diese Händler müssen bei der Abgabe eines neuen Elektrogerätes an einen Endnutzer ein „Altgerät der gleichen Geräteart“ kostenlos zurücknehmen. Darüber hinaus sind alle „Elektrokleingeräte unter 25 cm Kantenlänge“ unabhängig von einem Neukauf kostenlos zurückzunehmen.


Bei der Abgabe von Altgeräten an einer Sammelstelle oder beim Händler müssen Altbatterien und Akkumulatoren, die nicht fest im Gerät verbaut sind, vom Altgerät getrennt und in die gekennzeichneten Batteriesammelsysteme sortiert werden. Dies betrifft z.B. elektr. Werkzeuge, Mobiltelefone und Laptops.

Achten Sie bei der Rückgabe von Computern und Laptops bitte immer darauf, dass Ihre persönlichen Daten gelöscht wurden.

Das Symbol der durchgestrichenen Mülltonne auf
Elektrogeräten, Batterien und Akkus weist Sie darauf hin,
dass diese nicht über den Hausmüll entsorgt werden dürfen.

Die unsachgemäße Entsorgung von Elektro-Altgeräten gefährdet Mensch und Umwelt.  Viele Elektrogeräte bestehen aus mehr als 1000 verschiedenen Substanzen. Neben wertvollen Rohstoffen sind dies auch umwelt- und gesundheitsgefährdende Stoffe wie Cadmium, Blei und Quecksilber.

Andererseits gewinnt man aus 14 Tonnen Elektro-Altgeräten  durchschnittlich etwa eine Tonne Kupfer.  Um die gleiche Menge des Metalls aus Bergwerken zu schürfen, müssen bis zu 1000 Tonnen gestein bearbeitet werden.

Gebrauchte Geräte können weiter nützlich sein. Elektrogeräte werden häufig ausrangiert, obwohl sie viel zu schade für den Müll sind. Geben Sie diese zur Wiederverwendung weiter – an Freunde, an Initiativen in Ihrer Kommune oder an wohltätige Einrichtungen.

Nur durch eine ordnungsgemäße Erfassung von Elektroaltgeräten können diese umweltgerecht verwertet werden. Illegale Transporte nach Asien und Afrika sind dann nicht möglich. Achten Sie bitte auch darauf, dass zur Sperrgutabfuhr bereitgestellte Elektroaltgeräte nicht unbefugt entwendet werden.