Grundstücke

 

Kauf und Verkauf von Grundstücken der Stadt Hilden

Gewerbegrundstücke und -immobilien:

Wenn Sie Interesse an einem gewerblich nutzbaren Grundstück in Hilden haben, bitte ich Sie, dem Link zur Informationsseite der Wirtschaftsförderung der Stadt Hilden zufolgen.

Wohngrundstücke und -immobilien:

Das Angebot an Baugrundstücken für Wohnhäuser oder für gemischt, aber überwiegend für Wohnen genutzte neue Gebäude ist in Hilden sehr begrenzt.
Ein öffentliches Baulückenkataster - ein Verzeichnis, in dem alle für eine neue Bebauung zur Verfügung stehenden Grundstücke aufgeführt sind - wird von der Stadtverwaltung nicht geführt.

Die Stadt Hilden hat keine Wohnbau- oder gemischt nutzbare Grundstücke, die erworben werden könnten.

Daher wird auf die Angebote des von der Stadt Hilden unabhängigen Grundstücks- und Immobilienmarktes verwiesen. Hier helfen Ihnen die in Hilden tätigen Immobilienmakler gerne weiter. Oder Sie finden die Offerten in Zeitungen bzw. auf den einschlägigen Angebotsseiten im Internet.
Grundstücke für Neubauvorhaben sind in Hilden - auf Grund des begrenzten Angebotes - sehr begehrt. Bei den Angeboten zu den Bestandsimmobilien sind sicherlich Immobilien zu finden, die Ihren Vorstellungen entsprechen.

Mehrgenerationensiedlung auf dem Grundstück der ehemaligen Albert-Schweitzer-Schule

Der Rat hat am 12.12.2018 beschlossen, den überwiegenden Teil der Baugrundstcke an die Firma Waldner Wohnungsbau GmbH zu veräußern.
Die entsprechende Pressemitteilung finden Sie hier.

Nach Abschluss des Kaufvertrags  wird die  ausgewählte Firma in weitere Planungen einsteigen.  Deshalb wird voraussichtlich die Bautätigkeit  frühestens im Frühjahr 2020 beginnen können.

Weitere Informationen zur Mehrgenerationensiedlung können  Sie  unter folgendem Link einsehen.

Verpachtung von unbebauten Grundstücken der Stadt Hilden

Die Stadt Hilden verpachtet auch Grundstücke, die nicht bebaut werden können und sollen.
Hierbei handelt es sich in der Regel um landwirtschaftliche Nutzflächen (Acker- und Grünland) oder um Grünflächen für "halböffentliche" Zwecke (z.B. Kleingarten, Angelflächen).

Zur Zeit stehen keine Flächen zur Neu-Verpachtung zur Verfügung.

Vorkaufsrechte  gem. §§ 24ff Baugesetzbuch (BauGB)


Der Gemeinde steht unter bestimmten Voraussetzungen auf Grundlage des Baugesetzbuches ein Vorkaufsrecht beim Kauf von Grundstücken und Immobilien zu.

Das Grundbuchamt darf deshalb bei Kaufverträgen die Käuferin oder den Käufer als neue Eigentümerin oder als neuer Eigentümer in das Grundbuch nur dann eintragen, wenn ihm das Nichtbestehen oder die Nichtausübung des Vorkaufsrechtes der Stadt Hilden nachgewiesen ist (Vorkaufsrechtverzichtserklärung).

Die Bescheinigung wird auf Grundlage eines schriftlichen Antrags erteilt, der in der Regel durch die Notarin oder den Notar gestellt wird, die bzw. der den Kaufvertrag beurkundet hat. 
weiter...