Jugendförderung bietet Frühstück für Grundschulkinder an

 

Jeden Mittag essen fast 2.000 Kinder und Jugendliche in den städtischen Mensen der Kitas und Schulen. Zusätzlich zur Mittagsverpflegung testet die Stadt Hilden ab dem Schuljahr 2019/20 ein Frühstücksangebot für Grundschulkinder. „In einigen Familien besteht schon vor der ersten Stunde Betreuungsbedarf“, erklärt Bernd Eichmann, stellvertretender Leiter der Jugendförderung. „Zum Beispiel weil beide Elternteile früher anfangen müssen zu arbeiten.“

 Ab dem 01. September 2019 können die Kinder aller Hildener Grundschulen von 07.00 bis 08.00 Uhr in der Gemeinschaftsgrundschule Im Kalstert, Standort Walder Straße 100, eine kleine, gesunde Mahlzeit einnehmen. Auf dem Speiseplan stehen Müsli, Brot und Obst, dazu Getränke wie Wasser, Tee, Milch und Kakao – alles wie gewohnt in Bioqualität. Pünktlich zum Schulbeginn bringen Shuttlebusse die Teilnehmer/innen zu ihren Schulen.

 „Im ersten Jahr stehen insgesamt 20 Plätze zur Verfügung“, berichtet Bernd Eichmann. „Ob und in welcher Form wir das kostenfreie Angebot auch in Zukunft vorhalten werden, wird die Testphase zeigen.“ Die Anmeldung erfolgt über die städtische Jugendförderung. Ansprechpartner/innen sind Andrea Schumann (02103-246547, andrea.schumann@hilden.de) und Dieter Heilmann (Tel: 246730, dieter.heilmann@hilden.de).