Kinder- und Jugendförderung fordert Jugendliche heraus

 

Challenge I: Kreativster Mundschutz (Start am 31.03.2020)

Die Schulen sind geschlossen, der Kontakt zu Freundinnen und Freunden ist nur digital möglich. Auch für Jugendliche bedeuten die Maßnahmen zum Infektionsschutz große Einschränkungen. Um für ein wenig Abwechslung zu sorgen, fordert die städtische Kinder- und Jugendförderung junge Menschen bis 26 Jahren in den kommenden Wochen zum digitalen Wettstreit heraus.

 „Auch wenn wir uns aktuell nicht persönlich sehen können, wollen wir doch mit den Jugendlichen in Verbindung bleiben“, erklärt Catharina Giesler, Leiterin der Kinder- und Jugendförderung. Jugenddezernent Sönke Eichner ergänzt: „Trotz Kontaktvermeidung kann so eine Krise auch verbinden. Wir müssen neue Wege finden!“

 Jeden Dienstag um 12.00 Uhr veröffentlicht das Team der Jugendförderung ab sofort eine neue Challenge. Bis zum folgenden Dienstag 11.59 Uhr ist dann Zeit, um Videos oder Fotos an challenge@hilden.de zu schicken. Wer unter 18 Jahre alt ist, kann außerdem ein Foto mindestens eines Erziehungsberechtigten mitsenden, der bzw. die einen Zettel mit „Challenge approved“ in die Kamera hält. Alternativ ist auch eine formlose Einverständnis-Mail der/des Erziehungsberechtigten möglich. Der Startschuss fällt am 31.03.2020 mit der Aufgabe: „Kreativster Mundschutz“.

 Carsten Strohschein, Chrissie Wolf, Kutlu Yurtseven und Sascha Göbeler sichten anschließend die eingegangenen Werke und veröffentlichen jeweils donnerstags auf Instagram (@stadthilden) und Facebook (@stadtportal.hilden) einen Remix aus den besten und witzigsten Beiträgen.

 Unter allen Eingängen verlost die Kinder- und Jugendförderung jede Woche Preise wie zum Beispiel Gesellschaftsspiele, die per Lieferdienst zugestellt werden. Wenn das Kontaktverbot aufgehoben wird, lädt die Kinder- und Jugendförderung alle Teilnehmer/innen außerdem zu einem Grillfest ein.

 Auch unabhängig von den Challenges ist die Jugendberatung der Stadt Hilden für junge Menschen telefonisch sowie per E-Mail erreichbar:

 Carsten Strohschein: 02103/9089616, carsten.strohschein@hilden.de
Mo, 11.00 bis 17.00 Uhr | Do, 14.00 bis 18.00 Uhr

 Chrissie Wolf: 0159/04271197, christina.wolf@hilden.de
Mo - Fr, 10.00 bis 18.00 Uhr

 Sascha Göbeler: 0162/2030731, sascha.goebeler@hilden.de
Mo - Fr, 10.00 bis 18.00 Uhr