Kinderparlament lädt zur Saatgut-Mitmachaktion ein

 

Aufgrund der Kontaktbeschränkungen zum Infektionsschutz können sich die Mitglieder des Hildener Kinderparlaments seit einigen Wochen nicht persönlich treffen. Dennoch halten sie Kontakt, zum Beispiel indem sie Fotos und kurze Videoclips über ihre Aktivitäten Zuhause an Susanne Hentschel-Billen schicken. Außerdem sind das Kinderparlament und auch alle anderen Hildener Kinder dazu eingeladen, Blumensamen für bienenfreundliche Wiesen zu sähen.

 Hinter dem Gebäude der städtischen Kinder- und Jugendförderung, Schwanenstraße 17, steht ein Behältnis mit Samen-Päckchen sowie Saatanleitungen, je ein Päckchen pro Kind. „Sie können die Blumen überall dort pflanzen, wo Insekten willkommen sind!“, erklärt Susanne Hentschel-Billen, Koordinatorin des Kinderparlamentes. „Beispielweise im eigenen Garten oder im Wald.“

 Über Fotos der Pflanzaktionen freut sich Susanne Hentschel-Billen besonders. Sie können per E-Mail an susanne.hentschel@hilden.de geschickt werden und werden unter www.hilden.de sowie auf den städtischen Social Media Kanälen veröffentlicht. Unter allen Einsendungen verlost die Kinder- und Jugendförderung kleine Preise.

[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: