Kitaplatz-Vergabe geht am 17.02.2020 in die zweite Runde

 

Die Vergabe der Plätze für das Kita-Jahr 2020/21 hat in Hilden einheitlich zum 31.01.2020 begonnen. Die Kindertagesstätten haben die ersten Reservierungszusagen über Little Bird per Email oder postalisch versandt. Am Montag, dem 17.02.2020, startet die zweite Runde.

 Andrea Funke, zuständige Sachgebietsleiterin im Amt für Jugend, Schule und Sport, erklärt das Verfahren: „Die Kitas wählen die Familien aus, denen ein Platzangebot gemacht werden kann. Aktuelle Aufnahmekriterien sind zum Beispiel die freien Stundenkontingente, das Alter und ob bereits ein Geschwisterkind in der Einrichtung betreut wird.“ Eltern, die eine Reservierungszusage erhalten haben, müssen den angebotenen Betreuungsplatz innerhalb der genannten Frist, ca. 14 Tage, annehmen oder absagen. Dann startet die nächste Vergaberunde. „Ziel ist es, möglichst vielen Anfragen bedarfsgerecht nachzukommen“, unterstreicht Funke. Die Sachgebietsleiterin schätzt, dass der letzte Durchgang Mitte März stattfindet: „Wir bitten daher um etwas Geduld, wenn im Februar noch keine Post im Briefkasten ist.“

 Eltern mit Kindern unter drei Jahren ohne Kita-Platz erhalten im April das Angebot für einen Platz in der Kindertagespflege. Bei den Kindern über drei Jahren gibt es – wie in fast allen Kommunen – aktuell mehr Anfragen als freie Plätze. „In Hilden dürfen wir aber optimistisch sein, dass wir den Rechtsanspruch im Laufe des kommenden Kita-Jahres erfüllen können“, erklärt Andrea Funke. „Das funktioniert, indem wir einige Gruppen überbelegen. Andere Eltern müssen Wartezeiten von bis zu sechs Monaten überbrücken.“

 Familien, die bis Ende April 2020 keine Bestätigung erhalten haben, aber zwingend auf einen Betreuungsplatz angewiesen sind, können sich kurzfristig beim Amt für Jugend, Schule und Sport melden: kitaservice@hilden.de.