Nachts im Museum

Kinderführung durch die Ausstellung „Die Vermessung der Welt - Uthke meets Fabry“

Kinder nachts im Museum
 

Es ist mal wieder soweit! Das Wilhelm-Fabry-Museum, Benrather Straße 32a, öffnet seine Tore für die jungen Besucherinnen und Besucher am Samstag, 3. Dezember, um 20 Uhr für eine ganz besondere Aktion. Das Museum wird nur im Licht der Taschenkampen erkundet. 

Angeboten wird eine kindgerechte Führung durch die aktuelle Ausstellung „Die Vermessung der Welt“, in welcher es thematisch um die Entdeckung der Erde geht.  Welche Werkzeuge und Hilfsmittel nutzte man früher?  Wie wurde gereist?  Mit dem Auto? Zu Fuß? Mit dem Pferd oder mit dem Schiff?  Und wann verschwanden die letzten weißen Flecken von den Landkarten? 

Anja Herbertz lädt die Kinder zu einer spannenden und lustigen Entdeckungsreise durch das Museum ein. Die dunklen Museumsräume werden mit den Taschenlampen entdeckt. Zudem geht es auch darum einen Piratenschatz zu finden. Aber um an den Schatz zu kommen, müssen vorher noch einige Rätsel gelöst werden.

 Jedes Kind benötigt möglichst eine eigene Taschenlampe. 

Diese Führung richtet sich an Kinder von sechs bis 12 Jahren. Die Teilnahmegebühr beträgt 3 Euro. Um Anmeldung unter wilhelm-fabry-museum@hilden.de oder telefonisch unter 02103/5903 (nur vormittags) wird gebeten. 

Die Ausstellung ist bis zum 22. Januar 2023 dienstags, mittwochs und freitags von 15 Uhr bis 17 Uhr, donnerstags von 15 Uhr bis 20 Uhr, samstags von 14 Uhr bis 17 Uhr und sonntags von 11 Uhr bis 17 Uhr für Besucher geöffnet. Der Eintritt beträgt 3 Euro (ermäßigt 1,50 Euro). 

Für den Besuch der Veranstaltung gelten die tagesaktuellen Regelungen im Sinne des Corona-Schutzes.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie Präferenzen...