Programm für den Mobilitätstag am 24. September

 

Das Programm für Hildens ersten Mobilitätstag am 24. September 2022 steht: An insgesamt 17 Ständen präsentieren sich kleine und große Unternehmen, lokale Händler, Vereine, die Stadtverwaltung und das Jugendparlament. Rund ums Rathaus sowie entlang der Mittelstraße, zwischen Mühlen- und Bismarckstraße, können Bürgerinnen und Bürger von 10.00 bis 16.00 Uhr Informationen sammeln, spannende Gespräche führen und unterschiedliche Fahrzeuge ausprobieren: von E-Rollern und Scootern bis hin zu Spezial- und Lastenrädern.

 „Ziel der gemeinsamen Veranstaltung von Wirtschaftsförderung und Klimaschutzmanagement ist es, Mobilität erlebbar zu machen - für Personen aller Altersklassen, mit und ohne Handicap“, erklärt Bürgermeister Claus Pommer. „Wenn wir die Verkehrswende schaffen wollen, geht das nur, wenn wir wirklich alle Menschen auf diesem Weg mitnehmen!“

 Im Sinne dieses Mottos bietet der Spezialrad-Verkauf Appelbaum neben Drei- und Liegerädern beispielsweise auch maßgeschneiderte Lösungen für Handicaps und Einschränkungen an. Die Hildener Manufaktur Kadomo informiert zu behindertengerechtem Fahrzeugumbau und auch der Seniorenbeirat ist vertreten. Im Rahmen der Aktionstage „Gemeinsam verschieden“ wollen die Mitglieder unter anderem mit einem Rollatorenparcours für die alltäglichen Herausforderungen im Alltag sowie im Straßenverkehr sensibilisieren.

 Auch weitere gewerbliche Anbieter wie der E-Scooter-Verleiher Bolt und der Fachhändler für E-Bikes und -Roller „Die grüne Meile“ sind beim Mobilitätstag vertreten.

 Viele Ausstellerinnen und Aussteller bieten am Mobilitätstag kostenfreie Services für die Bürgerinnen und Bürger an: Die Stadtwerke Hilden informieren zu E-Mobilität und Ladeboxen, die Kreisverkehrswacht gibt Tipps zur Verkehrssicherheit und die Verbraucherzentrale berät rund ums Thema Energie. Der SV Hilden Ost hilft dabei, Kinderräder richtig einzustellen und die AOK unterstützt Erwachsene beim korrekten „Bike-Fitting“.

 2Rad Lampenscherf bietet einen Sonderverkauf für Fahrradhelme an und auf der Bühne im Rathaus-Innenhof werden ab ca. 11.30 Uhr gebrauchte Fahrräder versteigert. Sie stammen aus der Fahrradwerkstatt von Bildung³ und die Erlöse gehen anschließend zurück an den gemeinnützigen Bildungsanbieter, der erwerbslosen Jugendlichen und jungen Erwachsenen hilft in das Arbeitsleben zurückzufinden.

 Auf der Bühne im Rathausinnenhof findet darüber hinaus um 10.00 Uhr die Ehrung der Grundschulklassen statt, die im Rahmen der sechswöchigen Aktion „Bye Bye Elterntaxi“ die wenigsten Autofahrten verzeichnet haben. Um 11.00 Uhr verleiht die Stadt dann die Preise für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen „Stadtradeln-Aktion“.

 Nicht zuletzt präsentiert das Planungs- und Vermessungsamt der Stadt Hilden den Arbeitsstand des Mobilitätskonzeptes und stellt sich den Fragen der Bürgerinnen und Bürger. Ziel des Konzeptes ist es, eine umfangreiche Mobilitätsstrategie für die Zukunft zu entwickeln. Mit diesem Wunsch lädt auch das Jugendparlament Hilden zu einem Glücksrad-Quiz und regen Austausch ein. Aus aktuellem Anlass führen die Jugendlichen außerdem eine Umfrage zu einem persönlichen Herzensthema, dem 9-Euro-Ticket, durch und zeigen ihren selbst-produzierten Film „The Race - Jugendmobilität in Hilden.“

 Damit auch die kleinen Besucherinnen und Besucher Freude am Mobilitätstag haben, ist hinter dem Rathaus das städtische Spielmobil mit Rollen-Rutschbahn und Hüpfburg im Einsatz. Und auch für die großen Gäste besteht die Möglichkeit, selbst „mobil“ zu werden. Dafür baut die Bergstation in der Fußgängerzone einen Kletterturm auf.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie Präferenzen...