Stadt ehrt Hildener Stadtradler/innen

 

93.111 km haben die Hildener Stadtradlerinnen und Stadtradler vom 12. Mai bis zum 01. Juni 2019 zurückgelegt. Zusammengerechnet sind das rund 4.200 Fahrten rund um Hilden. 450 aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben öfter mal den Pkw stehen lassen und sind stattdessen mit dem Drahtesel gefahren, zum Beispiel um zur Arbeit zu kommen oder zum Einkaufen. Dadurch haben sie umgerechnet 13 Tonnen CO2 vermieden. Im kreisweiten Ranking schafft es Hilden damit auf Platz drei. Nur Langenfeld (139.696 km) und Ratingen (114.674km) haben noch mehr Kilometer gesammelt.

 Die aktivsten Radlerinnen und Radler aus Hilden hat die Stadt Hilden  am Samstag, dem 29. Juni 2019, im Alten Ratssaal, Bürgerhaus, ausgezeichnet.

39 Team sind 2019 in Hilden an den Start gegangen, darunter Sportvereinen, lokale Medien, kirchliche Einrichtungen, Schulen, Kitas, Seniorendienste, Parteien und Nachbarschaften. „Alle gemeinsam haben wir ein deutliches Signal für ein fahrradfreundliches und gesundes Klima gesetzt“, freut sich Bürgermeisterin Birgit Alkenings, die für die Stadtverwaltung in die Pedale getreten ist.

 Die meisten Kilometer hat in diesem Jahr „Pedal Sakral“ von der Pfarrgemeinde St. Jacobus gesammelt: rund 11.000 km. Die Katholiken glänzen mit 83 Mitgliedern außerdem in der Kategorie „größtes Team“. „Wenn viele ein bisschen radeln, hilft das unserer Stadt hinsichtlich Klimaschutz und Lärmvermeidung schon ungemein“, unterstreicht Bürgermeisterin Birgit Alkenings.

 Aber auch eine kleine Gruppe kann Außergewöhnliches leisten: Die fünf Mitglieder der „Strampeltieren“ haben in drei Wochen 6.779 km zurückgelegt und sind damit „fahrradaktivstes Team“. In der Einzelwertung haben Christian Funck (Die Strampeltiere, 1.700 km) und Valérie Wölki (SPE Mühle, 1.426 km) die Nase vorne.