Startschuss für den Gestaltungsbeirat der Stadt Hilden

 

Gestern hat der neue Gestaltungsbeirat der Stadt Hilden seine Tätigkeit aufgenommen. Bei dem Beirat handelt es sich um ein unabhängiges Gremium. Die Mitglieder beraten sowohl Bauherr(inn)en als auch Stadtplaner/innen bei bedeutenden Bauprojekten, städtebaulichen Planungen und der Gestaltung von Freiräumen. Zusammen mit Bau- und Umweltdezernentin Rita Hoff sowie Bürgermeisterin Birgit Alkenings haben die fünf Architekt(inn)en und Stadtplaner/innen am Mittwoch, dem 27. März 2019, Hilden besichtigt.

 Vorsitzender des Gestaltungsbeirats ist Professor Volker Kleinekort, seine Stellvertreterin ist Professorin Carola Wiese. Richard Schmalöer vervollständigt das Trio. Stellvertretende Mitglieder sind Professorin Dr.-Ing. Hildegard Schröteler-von Brandt und Professor Dr.-Ing. Norbert Schöndeling. Der Rat der Stadt Hilden hat sie im Dezember 2018 für vier Jahre als Sachverständige in den Beirat berufen. 

 Voraussetzung war, dass sie weder im Stadtgebiet wohnen noch arbeiten. Außerdem dürfen die Sachverständigen zwei Jahre vor, während und zwei Jahre nach ihrer Mitgliedschaft im Beirat nicht mit Planungen oder der Durchführung von Vorhaben im Stadtgebiet Hilden befasst sein. „Auf diese Weise gewährleisten wir die Unabhängigkeit und Glaubwürdigkeit der Mitglieder“, erklärt Rita Hoff. Sie ist sich sicher: „Das Gremium wird Rat und Verwaltung gut unterstützen und wertvolle Hinweise zur Optimierung von Vorhaben geben!“

 Der Gestaltungsbeirat soll möglichst frühzeitig in den Planungsprozess von Projekten einbezogen werden. So kann er bei Bedarf Vorschläge zur Überarbeitung oder Optimierung machen. „Ziel ist es, die architektonischen und städtebaulichen Qualitäten der Stadt Hilden zu erhalten und das Stadtbild zu verbessern“, unterstreicht Rita Hoff. Zudem könne die Arbeit des Beirats dazu beitragen, Entscheidungen in der Stadtbildgestaltung transparenter zu machen und das Bewusstsein für gute Stadtgestaltung und Architektur weiter zu fördern.

 Der Gestaltungsbeirat der Stadt Hilden wird voraussichtlich viermal im Jahr zusammenkommen. An den Sitzungen nehmen neben den stimmberechtigten Sachverständigen auch Bürgermeisterin Birgit Alkenings, Beigeordnete Rita Hoff, Fachkräfte aus der Verwaltung sowie die Vorsitzende und die stellvertretende Vorsitzende des Stadtentwicklungsausschusses, Anabela Barata und Claudia Schlottmann, teil.

Bitte wählen Sie Ihre Cookie Präferenzen...