/ Beratungs- und Prüfungsamt / Herr Michael Witek

Kontakt

Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen
Tel.: 02103 72-170
Fax: 02103 72-677
michael.witek­@hilden.de
Webseite: http://www.hilden.de

Postadresse

Raum-Nr.: 205
Am Rathaus 1
40721 Hilden 

Aufgaben

Amtsleitung

Zugeordnete Abteilungen

Allgemeine Informationen zur Rechnungsprüfung

 

Herzlich Willkommen auf der Seite des Beratungs- und Prüfungsamtes der Stadt Hilden

Wir sind sicherlich das unbekannteste Amt der Stadtverwaltung. Dennoch erfüllt das Beratungs- und Prüfungsamt eine wichtige Funktion für die Einwohnerinnen und Einwohner und für ihre Vertreterinnen und Vertreter im Stadtrat, die Ratsmitglieder und die sachkundigen Bürgerinnen und Bürger.

Das Beratungs- und Prüfungsamt hieß früher Rechnungsprüfungsamt. Was bedeutet eigentlich Rechnungsprüfung?

Nach der Gemeindeordnung des Landes Nordrhein-Westfalen muss eine „örtliche Rechnungsprüfung“ in den Städten, also auch in der Stadt Hilden vorhanden sein. Die Hauptaufgabe besteht darin, die „Rechnung zu prüfen“. Wie mittlere und große Wirtschaftsunternehmen müssen auch die Städte und Kreise ihre Wirtschaftsjahre mit einem Jahresabschluss beenden. Seit der Umstellung des öffentlichen Rechnungswesens auf die sogenannte doppelte Buchführung müssen die Städte sogar eine Bilanz im Rahmen ihrer Jahresabschlüsse aufstellen. Die Prüfung aller Buchhaltungsvorgänge eines laufenden Jahres, die schließlich im Jahresabschluss zusammengefasst werden und in die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung münden, ist unsere Hauptaufgabe. Die Bezeichnung „Rechnungsprüfungsamt“ kommt also von der Prüfung der (Jahres)Rechnung einer Stadt.

Und warum heißt das "Rechnungsprüfungsamt" in Hilden heute "Beratungs- und Prüfungsamt"?

Weil wir nicht nur  Fehler finden wollen, die in der Vergangenheit geschehen sind, sondern weil wir Fehler möglichst verhindern wollen, bevor sie geschehen. Und das geschieht am besten durch Beratung und sogenannte begleitende Prüfung. Das soll die Bezeichnung "Beratungs- und Prüfungsamt verdeutlichen.

Und weil es beim Haushalt einer Stadt ganz wesentlich um das Geld der Einwohnerinnen und Einwohner geht und die Bilanzsumme der Stadt Hilden immerhin knapp 500 Millionen Euro beträgt, ist auch die Arbeit des Beratungs- und Prüfungsamtes von Bedeutung für alle Menschen, die in der Stadt Hilden leben.

Die Prüfung der Jahresabschlüsse der Stadt Hilden, einiger Zweckverbände, Stiftungen und Vereine ist eine wichtige Aufgabe des Beratungs- und Prüfungsamtes, aber sie ist nicht die einzige.

Alle Aufgaben des Beratungs- und Prüfungsamtes ergeben sich aus der Gemeindeordnung des Landes Nordrhein-Westfalen, einigen Spezialgesetzen und der Rechnungsprüfungsordnung der Stadt Hilden. Die Rechnungsprüfungsordnung hat den Rang einer Satzung, die der Rat der Stadt Hilden erlassen hat.

 Die wichtigsten Aufgaben sind 

  • die Prüfung der Jahresabschlüsse

  • und Überwachung der Finanzbuchhaltung und Zahlungsabwicklung

  • die Prüfung der Softwareprogramme, die für die Buchhaltung oder die Zahlungsabwicklung eingesetzt werden

  • die Prüfung verschiedener Angelegenheiten im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen

  • die Prüfung von Vergaben (also alles, was die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung unternehmen, wenn Aufträge erteilt oder Gegenstände gekauft werden)

  • die Prüfung der Stadtverwaltung auf Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit

  • die Prüfung aller Vorgänge und Handlungen, die die Stadt in Bezug auf ihre Beteiligungen (z. B. Tochtergesellschaften) vornimmt

  • die Prüfung der Kassen und Geldannahmestellen bei der Stadt Hilden

  • die Prüfung und Aufklärung von Fehlbeständen an Geld oder Sachen der Stadt Hilden

  • die Prüfung von Investitionsunterlagen (Pläne, Wirtschaftlichkeitsberechnungen etc.) vor der Aufnahme in den Haushaltsplan der Stadt

  • die Prüfung von Kassen, Buchhaltungen und Betrieben bei den städtischen Gesellschaften (Mehrheitsbeteiligungen), soweit im Rahmen der Prüfung des konsolidierten Gesamtabschlusses erforderlich

  • die Prüfung der Dinge, die die Stadt zur Korruptionsvorbeugung und -vermeidung unternimmt.

Und da die Stadt Hilden mit ihren Tochtergesellschaften und Beteiligungen (z.B. Stadtwerke GmbH, Altenheim GmbH, Zweckverband VHS Hilden-Haan) gleichzeitig ein kleiner „Konzern“ ist, prüfen wir auch den Gesamtabschluss des „Konzerns Stadt Hilden“.

Wir versuchen, möglichst viele der genannten Aufgaben nicht nur im Nachhinein, sondern begleitend durchzuführen. Wir hoffen, auf diese Weise dazu beitragen zu können, dass Fehler erst gar nicht geschehen.

 All diese Aufgaben können wir im Beratungs- und Prüfungsamt aber nur durchführen, weil wir innerhalb der Stadtverwaltung eine besondere Stellung innehaben:

                             

Das Beratungs- und Prüfungsamt ist direkt dem Stadtrat unterstellt und nur diesem gegenüber verantwortlich. Bei der Durchführung seiner Aufgaben ist das BPA unabhängig und weisungsfrei.

So können wir das Augenmerk unserer Arbeit auf

  • Rechtmäßigkeit,
  • Ordnungsmäßigkeit,
  • Zweckmäßigkeit
  • und Wirtschaftlichkeit

des Handelns der Stadt Hilden legen.

Alle übrigen Ämter der Stadt Hilden gehören zum Geschäftsbereich der Bürgermeisterin.