Bienen, Wespen und Hornissen

 

Auch wenn ihr Stich schmerzhaft ist, sind Wespen, Bienen und ähnliche Insekten in der Regel nicht besonders gefährlich oder gar tödlich. Im Gegenteil, sie sind wichtig für die Bestandsregelung bei Ernte- und Forstschädlingen und bestäuben zahlreiche Wild- und Kulturpflanzen.

 Eine Vielzahl dieser Arten steht demzufolge auch unter einem besonderen Schutz. Das heißt, ohne einen triftigen Grund dürfen Nester nicht umgesiedelt oder gar beseitigt werden.

 Sollten Sie daher auf ihrem Grundstück ein Nest feststellen und ein friedliches Nebeneinander nicht möglich sein, informieren Sie sich bitte vor der Beauftragung einer Fachfirma (Schädlingsbekämpfungsfirma) zur Beseitigung des Nestes bei der Unteren Landschaftsbehörde des Kreises Mettmann, ob es sich um ”normale” Wespen handelt und nicht um besonders schützenswerte Wespen, Hummeln, Hornissen oder Bienen. Weitere Informationen hält die Untere Naturschutzbehörde unter folgendem Link für Sie bereit:

https://www.kreis-mettmann.de/Weitere-Themen/Umwelt-Natur/Tiere/Bienen-Hornissen-Co-/

  Bitte beachten Sie, dass die Entfernung dieser Nester auf privaten Grundstücken keine ordnungsbehördliche Aufgabe darstellt, somit die anfallenden Kosten hierfür von Ihnen bzw. dem Grundstückseigentümer zu tragen sind!

Bitte wählen Sie Ihre Cookie Präferenzen...