/ Besondere Soziale Dienste / Frau Sabine Hauck

Kontakt

Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen
Tel.: 02103 72-592
Fax: 02103 72-671
Webseite: http://www.hilden.de
sabine.hauck­@hilden.de

Postadresse

Raum-Nr.: OG1
Herderstr. 33
40721 Hilden 

Aufgaben

SB Sozialarbeit

Zugeordnete Abteilungen

/ Besondere Soziale Dienste / Frau Michaela Neisser

Kontakt

Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen
Tel.: 02103 72-570
Fax: 02103 72-671
Webseite: http://www.hilden.de
michaela.neisser­@hilden.de

Postadresse

Raum-Nr.: OG2
Herderstr. 33
40721 Hilden 

Aufgaben

Sachgebietsleiterin Besondere Soziale Dienste

Zugeordnete Abteilungen

Allgemeine Beratung in Wohnungsnotfällen

 

Durch Krankheit, Arbeitslosigkeit, Überschuldung, persönliche Lebensumstände aber auch durch Unkenntnis kann es geschehen, dass Ihnen die Wohnung gekündigt wird, Sie eine Räumungsklage erhalten oder die Zwangsräumung Ihrer Wohnung ansteht.

Dass Sie hier schnelle und kompetente Hilfestellung und Unterstützung erfahren, ist uns ein besonderes Anliegen, um der Befriedigung des menschlichen Grundbedürfnisses – des Wohnens – gerecht zu werden. Durch aktive Unterstützung soll drohende Obdachlosigkeit mit all ihren negativen Folgen vermieden werden.
In vielen Fällen kann die Obdachlosigkeit abgewendet werden, indem rechtzeitig entsprechende Maßnahmen ergriffen werden, deshalb ist es sehr wichtig, sich frühzeitig diesem Problem zu stellen. Scheuen Sie sich nicht, Kontakt mit uns (Ansprechpersonen und Öffnungszeiten siehe unten)aufzunehmen.

Die Beratung und Unterstützung von Hildener Bürgerinnen und Bürgern mit Wohnungsproblemen hat die Stadt mit Vertrag an die Sozialpädagogische Einrichtung Mühle e.V., Mühle 20, 40724 Hilden [externer Link] übertragen. Hier steht Ihnen ein Team mit sozialarbeiterischen Fachkräften zur Verfügung, das Sie über die vielfältigen Hilfsmöglichkeiten unterrichtet und bei Bedarf aktiv unterstützt.

Für Menschen, die sich in einer akuten Notsituation befinden, hält die Stadt Notunterkünfte vor, um ihnen eine vorübergehende Bleibe zu geben.
Auch hier erfahren die Menschen Begleitung und Unterstützung mit dem Ziel der Herausführung aus der Notunterkunft in eine Wohnung.

Obdachlose und sozial schwache Personen/Familien haben in Hilden zudem die Möglichkeit, preiswertes Mittagessen und soziale Beratung in der Essen- und Wärmestube [externer Link] zu erhalten und die Angebote der Tafel des SKFM [externer Link] wahrzunehmen.

In Zusammenarbeit mit den Frauenhäusern des Kreises Mettmann besteht die Möglichkeit, vorübergehend zum Schutz vor häuslicher Gewalt eine Wohnmöglichkeit zu erhalten.