/ Soziale Hilfen / Frau Isabell Gramatzki

Kontakt

Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen
Tel.: 02103 72-531
Fax: 02103 72-609
isabell.gramatzki­@hilden.de
Webseite: http://www.hilden.de

Postadresse

Gebäude: Rathaus
Raum-Nr.: E 47
Am Rathaus 1
40721 Hilden 

Aufgaben

Unterhaltsvorschuss / -heranziehung (Buchstaben A – G)

Zugeordnete Abteilungen

/ Soziale Hilfen / Herr Lutz Mähler

Kontakt

Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen
Tel.: 02103 72-563
Fax: 02103 72-609
lutz.maehler­@hilden.de
Webseite: http://www.hilden.de

Postadresse

Raum-Nr.: E 47
Am Rathaus 1
40721 Hilden 

Aufgaben

Unterhaltsvorschuss / -heranziehung (Buchstaben H - M)

Zugeordnete Abteilungen

/ Frau Gabriele Oertz

Kontakt

Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen
Tel.: 02103 72-589
Fax: 02103 72-609
gabriele.oertz­@hilden.de
Webseite: http://www.hilden.de

Postadresse

Raum-Nr.: E 43
Am Rathaus 1
40721 Hilden 

Aufgaben

Unterhaltsvorschuss / -heranziehung (Buchstaben N – SR)

Zugeordnete Abteilungen

/ Frau Anita Nowak-Richter

Kontakt

Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen
Tel.: 02103 72-523
Fax: 02103 72-609
anita.nowak-richter­@hilden.de
Webseite: http://www.hilden.de

Postadresse

Raum-Nr.: E 41
Am Rathaus 1
40721 Hilden 

Aufgaben

Unterhaltsheranziehung nach dem Sozialgesetzbuch XII (Bustabe L - Z)
Unterhaltsvorschuss St-Z

Zugeordnete Abteilungen

Unterhaltsvorschuss

 

Wer erhält Unterhaltsvorschuss?

Anspruch auf Unterhaltsvorschuss- oder -ausfallleistungen hat ein Kind, dass

  •       in Deutschland einen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat und

  •  hier bei einem alleinerziehenden Elternteil lebt und

  •         von dem anderen Elternteil nicht oder nur teilweise oder nicht regelmäßig Unterhalt in Höhe des gesetzlichen Mindestunterhalts gemäß § 1612a Abs. 1 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) erhält und

  • das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

 Für ein Kind zwischen 12 und 18 Jahren besteht zusätzlich die Voraussetzung, dass

  •         das Kind nicht auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) angewiesen ist oder 
  •     der alleinerziehende Elternteil im SGB II-Bezug ein eigenes Bruttoeinkommen von mindestens 600 Euro monatlich erzielt.

 Ausländischen Kindern werden Unterhaltsvorschussleistungen gezahlt, wenn sie selbst oder ihr alleinerziehender Elternteil eine Niederlassungserlaubnis oder Aufenthaltserlaubnis besitzen.

 Der Elternteil ist nicht alleinerziehend, wenn er verheiratet ist oder nicht dauernd getrennt lebt oder wenn er unverheiratet mit dem anderen Elternteil zusammenlebt.

 Wie hoch ist der Unterhaltsvorschuss?

Die Höhe des Unterhaltsvorschusses richtet sich nach dem für die betreffende Altersstufe festgelegte gesetzliche Mindestunterhaltung, dessen Höhe im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt ist. Auf den Mindestunterhalt wird das volle Kindergeld für ein erstes Kind angerechnet.

Download Düsseldorfer Tabelle 2018 (PDF)

Die Unterhaltsleistung wird bis zur Höhe des für die betreffende Altersgruppe maßgeblichen Regelbedarfs nach der am Wohnort geltenden Regelunterhalt-Verordnung gezahlt.

Hiervon wird der Betrag des Erstkindergeldes abgezogen.

Der Unterhaltsvorschuss beträgt ( Stand 01.01.2018 )

  •  für Kinder von 0 - 5 Jahre 154,00 € monatlich

  •  für Kinder von 6 - 11 Jahre 205,00 € monatlich

  • für Kinder von 12 - 17 Jahre 273,00 € monatlich

Von den genannten Unterhaltsvorschussbeträgen werden abgezogen:

  •           Unterhaltszahlungen des anderen Elternteils,

  •          Waisenbezüge, die das Kind nach dessen Tod oder nach dem Tod eines Stiefelternteils erhält, und

  •          bei Kindern, die keine allgemeinbildende Schule mehr besuchen, unter bestimmten Voraussetzungen auch anderes Einkommen des Kindes.

 Wie lange wird Unterhaltsvorschuss gezahlt?

Der Unterhaltsvorschuss wird bei Vorliegen der übrigen Voraussetzungen dauerhaft bis zur Volljährigkeit des Kindes (18. Geburtstag) gezahlt.

 Was muss ich tun, um den Unterhaltsvorschuss zu beantragen?

Den Unterhaltsvorschuss müssen Sie schriftlich beantragen. Ein mündlicher Antrag (z.B. durch Telefonanruf) genügt nicht.

Das Antragsformular erhalten sie bei Ihrem zuständigen Sachbearbeiter der Unterhalsvorschussstelle im Rathaus in Hilden.

 Bitte beachten Sie unsere gesonderten Öffnungszeiten bei der Unterhaltsvorschussstelle:

                        Montag, Mittwoch, Freitag:                     nur nach Terminvereinbarung                       

Dienstag                                             08:00 – 12:00 Uhr14:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag 08:00 – 12:00 Uhr14:00 – 18:00 Uhr